AA

Autobombenanschlag in Bagdad

Bei dem Autobombenanschlag auf eine schiitische Moschee in Bagdad sind am Freitag nach Behördenangaben mindestens fünf Menschen getötet und 25 weitere verletzt worden.

Augenzeugen berichteten, der Fahrer eines BMW habe sich vor der Moschee in dem Schiitenviertel Al Jadida im Südosten von Bagdad in die Luft gesprengt, wie das Innenministerium mitteilte. Zum Zeitpunkt des Anschlags seien die Gläubigen dort zum Freitagsgebet versammelt gewesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Autobombenanschlag in Bagdad
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.