Autobahnen in NÖ teilweise 30 Zentimeter unter Wasser

Die starken Regenfälle in Niederösterreich haben am Montagnachmittag auch die Verkehrswege nicht verschont.

Mehrere Autobahnen und Bundesstraßen standen bis zu 30 Zentimeter unter Wasser, berichtete der ARBÖ in einer Aussendung.

Hauptbetroffen war die Außenring-Autobahn (A21) bei Alland in beiden Fahrtrichtungen. Massive Behinderungen wegen Überschwemmungen gab es aber auch auf der Westautobahn (A1) in Fahrtrichtung Wien zwischen Pöchlarn und St. Christophen sowie auf der Südautobahn (A2) in Fahrtrichtung Wien bei Kottingbrunn. Auf der Brünnerstraße (B7) wurde die Unterführung bei Wolfpassing vorerst gesperrt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Autobahnen in NÖ teilweise 30 Zentimeter unter Wasser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen