AA

Auszeichnung für menschengerechtes Wohnen

©Hronek
Ludesch. Der Verein „ABO" (Verein zur Förderung für Ausbildung und Beschäftigung im Oberland) wurde für menschenwürdiges Wohnen im Rahmen des Projektes „4 Wände und mehr" der S-Bausparkassen ausgezeichnet.

Die Zahl der Obdachlosen und von Obdachlosigkeit bedrohten Menschen wird in Österreich auf rund 475.000 geschätzt. Mehr als 12.000 wohnungslose Frauen und Männer leben derzeit bundesweit in Wohnungslosen-Einrichtungen. Vor zwei Jahren hat der Verein ABO mit seiner Mehrwohnanlage in Ludesch 12 seiner Mitarbeiter ein eigenes Zuhause gegeben.
Für ABO-Geschäftsführer Jürgen Marcabruni ist das „eine reelle Chance auf das Leben”, die hier den Mitarbeitern, teils mit ihren Familien und Kindern geboten wird. Rund 3500 Stunden Eigenleistung erbrachte das ABO mit seinen Mitarbeitern im Zuge der Errichtung und dem Ausbau der Wohnanlage selbst.
300 Langzeitarbeitslose fanden in den vergangenen Jahren über den Verein neue Perspektiven. Derzeit sind beim ABO in Ludesch 60 Mitarbeiter beschäftigt. Aus den österreichweit 21 zur Prämierung eingereichten Projekten im Rahmen des Wohnbaupreises „4 Wände und mehr” wurde der Verein ABO für sein Wohnobjekt in Ludesch mit einem der beiden Hauptpreise ausgezeichnet. Kostengünstig statt billig und die kommunale Förderung der Gemeinden Bludesch, Ludesch, Thüringen und Land Vorarlberg haben die Jury überzeugt. „Wir freuen uns über diesen Preis und sehen darin einen positiven Beitrag in der widersprüchlichen Diskussion im Vorfeld zur Errichtung der Wohnanlage”, erinnert sich Marcabruni an eine kommunalpolitische „Schlammschlacht” mit Flugzettelkampagne im Vorfeld der Baugenehmigung.

Hronek

6713 Ludesch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Ludesch
  • Auszeichnung für menschengerechtes Wohnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen