Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austros wollen klagen

Die Vereinbarung der IEL-Klubs, die Austro-Kanadier in ihre Transferkartenkontingente zu inkludieren, schlägt weiter hohe Wellen. [17.9.99]

Rick Nasheim will – zusammen mit den übrigen “Austros” – die Klubs klagen. Der VEU-Stürmer, der gerade sein Haus in Rankweil fertigbaut, ist stinksauer auf Giuseppe Mion und Kollegen. Rick wird in den nächsten Tagen Kontakt mit den im Ausland spielenden Austro-Kandiern wie Wheeldon, Lavoie, Krumpschmid oder Podloski aufnehmen, um gemeinsam mit VEU-Kollege Mark Szücs eine Klage einzubringen.

Nasheim nimmt sich kein Blatt vor den Mund: “Die haben mich gewaltig verarscht”, ärgert er sich über die schriftliche “Österreicher-Status”-Bestätigung, die er vor der Eishockey-WM von Verbandsmanager Mion bekam. “Eines ist sicher – ab sofort wird kein Austro-Kanadier mehr im österreichischen Nationalteam antreten.”

Nasheim stellt aber klar: “Ich habe ebenso wie Mark Szücs einen Vertrag mit der VEU Feldkirch, wir möchten beide spielen.” Der Klub selbst hält sich bisher bedeckt – Manager McGregor rechnet aber mit der Klage der “Austros”.

Das Testspiel gegen Herisau gewann die VEU am Donnerstag locker mit 9:4. Auch ohne Szücs und Peintner sowie mit durchgewürfelten Angriffsreihen stand der Sieg gegen den Schweizer Drittligaklub nie in Frage. Weil das Sirant-Team in der Schlussphase zu undiszipliniert agierte, ging der letzte Abschnitt noch mit 2:1 an den Hausherrn.

zurück

(Bild: Shourot)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Austros wollen klagen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.