Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria zu Hause wieder nur remis

Austria Lustenau blieb am Freitag in der RedZac Erste Liga weiter ohne Heimniederlage, den Ansprüchen gerecht wurde das 0:0 gegen Kärnten aber nicht. Der FC Lustenau verlor bei den Austria Wien Amateuren 2:3. | Ticker

Austria nach 0:0 gegen Kärnten weiter ohne Heimniederlage
Austria Lustenau blieb auch im sechsten Heimspiel der Saison ungeschlagen (3 Siege, 3 Remis), büßte aber nach zwei Siegen in Folge Boden gegenüber der Tabellenspitze ein. Die Vorarlberger, die in der Vorwoche Schwanenstadt die erste Saisonniederlage zugefügt hatten, mussten sich gegen den FC Kärnten mit einem 0:0 begnügen. Für die Kärntner scheint Lustenau ein guter Boden zu sein. In sechs Auswärtspartien gab es bei vier Niederlagen einen Sieg (gegen den FC Lustenau) und nun ein Remis gegen die Austria. Die Austria hatte mehr Spielanteile und auch mehr und die besseren Chancen, konnte den guten Torhüter Probst aber nicht bezwingen. Feichtinger (3.) und Ribeiro (24.) vergaben ebenso wie Friesenbichler, der mit der größten Chance am Kärnten-Torhüter scheiterte (28.). Acht Minuten später jubelte der Lustenau-Stürmer zu früh, sein Tor wurde wegen Abseits aberkannt. Zu Beginn der zweiten Hälfte schwächte sich die Austria selbst, Schriebl musste nach zwei Fouls innerhalb von fünf Minuten mit Gelb-Rot vom Feld (61.). Kärnten spielte trotz numerischer Überlegenheit nicht offensiver, Tor allerdings sahen die 4.400 Zuschauer von den auch mit zehn Mann dominierenden Heimischen nicht. Seeger (86.) und Feichtinger (88.) vergaben den Matchball.

SC Austria Lustenau – FC Kärnten: 0:0
Reichshofstadion, 4.400, SR Tschandl
Gelb-Rot: Schriebl (61./Foul)

FC Lustenau konnte Punktekonto in Wien nicht aufstocken
Die Austria Amateure haben mit einem 3:2 gegen FC Lustenau den dritten Saisonsieg gefeiert und der Orie-Elf die ebensovielte Niederlage zugefügt. Der Tabellen-Elfte lag nach einer Viertelstunde bereits mit 2:0 in Führung. Die Wiener, gegenüber der letzten Runde auf fünf Positionen verändert, präsentierten sich deutlich verbessert. Die Vorarlberger konnten nicht an die zuletzt gezeigten guten Leistungen (7 Punkte aus 3 Spielen) anschließen. Nach einem Querpass von Madl sorgte Knaller (9.) aus kurzer Distanz für die 1:0-Führung. In der 13. Minute erhöhte Koller mit einem sehenswerten Weitschuss aus 20 m auf 2:0. Die Lustenauer  zeigten sich nach einer schlechten ersten Hälfte nach der Pause stärker. In der 61. Minute gelang Erbek nach einem Corner per Kopf der Anschlusstreffer. Austria-Mittelfeldspieler Netzer (68.) stellte nach einem Eckball den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. In der 90. Minute gelang Rodrigues noch der zweite Treffer für den FC Lustenau. Der Sieg der Austria Amateure war aber auf Grund des Spielverlaufs verdient.

FK Austria Wien Amateure – FC Lustenau: 3:2 (2:0)
Franz-Horr-Stadion, Freitag, 19 Uhr, SR Eisner
Torfolge: 1:0 (9.) Knaller, 2:0 (13.) Koller, 2:1 (61.) Erbek, 3:1 (68.) Netzer, 3:2 (90.) Rodrigues

Links zum Thema:
Bundesliga.at
Austria Lustenau
FC Lustenau
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Austria zu Hause wieder nur remis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen