Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria verliert Torspektakel

Insgesamt landete der Ball heute unfassbare 13x im Tor.
Insgesamt landete der Ball heute unfassbare 13x im Tor. ©GEPA
Die Lustenauer Austria musste sich den Juniors Oberösterreich auswärts nach einem wahren Torfestival mit einem unglaublichen 8:5 geschlagen geben.

Liveticker Nachlese

Nach der klaren Heimniederlage gegen den GAK war für die Lustenauer Austria heute bei den Juniors Oberösterreich Wiedergutmachung angesagt. Und die Partie begann vielversprechend: nach Ronivaldo-Vorarbeit sorgte Pius Grabher für das 0:1 in der 14. Minute. In der 26. Minute griff dann aber der Schiedsrichter erstmals entscheidend in das Spiel ein und zeigte Sebastian Feyrer die Rote Karte aufgrund von Torraub - eine zumindest diskussionswürdige Entscheidung. Nachdem Matthias Morys in Unterzahl in der 30. Minute dennoch für die erneute Austria-Führung sorgte, stand kurz vor der Pause erneut der Schiedsrichter im Mittelpunkt. Nach einer leichten Berührung im Strafraum gab es Elfmeter für die Juniors, welchen Nicolas Meister zum 2:2 verwandelte.

Kuriose zweite Halbzeit

In den zweiten 45 Minuten sahen die Fans im Stadion ein wahres Feuerwerk an Toren. Nachdem sich die Juniors durch Florian Aigner (52./55.), Nicolas Meister (57.) und Andy Reyes (69.) auf 6:2 absetzten, kamen die Lustenauer innerhalb von sieben Minuten in Unterzahl durch Ronivaldo (76.), Schilling (78.) und noch einmal Ronivaldo (83.) wieder auf 6:5 heran. Doch ein weiterer Treffer von Nicolas Meister (84.) und ein Tor von Andrés Andrade (89.) sorgten für die endgültige Entscheidung. Die Gelb-Rote Karte für Juniors-Spieler Nemanja Celic kurz vor Spielende änderte nichts mehr am Ergebnis.

Am Ende mussten sich die Lustenauer den Juniors aus Oberösterreich nach einem unfassbaren Spiel mit insgesamt 13! Treffern mit 8:5 geschlagen geben. In den nächsten Spielen wird vor allem defensiv eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht schon frühzeitig zu verlieren.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Austria verliert Torspektakel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen