AA

Austria verliert Schlager in Graz

Tabellenführer Austria Wien hat in der 12. Runde der Bundesliga mit einem 0:1 beim GAK einen Rückschlag erlitten. Rapid zeigte sich bei der Champions League-Generalprobe gegegen Tirol verbessert und siegte 2:0.

Die Austrianer hatten in einer eher schwachen Partie Pech. Der entscheidende Elfer nach einer Attacke gegen Sick war umstritten, Kollmann ließ sich in der 73. Minute nicht zwei Mal bitten und sorgte für den ersten GAK-Heimsieg gegen die Violetten seit 2001. Pasching hat es mit einem 0:0 in Ried verabsäumt, die Austria in der Tabelle zu überholen. Die Oberösterreicher liegen nach zwölf Runden einen Punkt hinter dem Leader.

Den ersten vollen Erfolg seit mehr als einem Monat verbuchte Rapid – allerdings mit größeren Anlaufschwierigkeiten. Denn in der ersten Hälfte waren die Tiroler durch Konter ebenso gefährlich wie der Meister. Nach dem Wechsel drehte Rapid aber auf und kam durch Hlinka per Kopf und einen Flachschuss von Akagündüz zum verdienten Sieg. Das Glück hold ist derzeit den Salzburger Bullen. In der 90. Minute kam die Jara-Elf zum entscheidenden Treffer durch eine abgerissene Flanke von Pichorner, bei der Mattersburg-Goalie Borenitsch kräftig mithalf. Die Admira bleibt indes am Tabellenende klar abgeschlagen. Gegen Sturm setzte es daheim ein 2:3, obwohl die Südstädter zwischenzeitlich sogar ein 0:2 unter anderem dank des ersten Wallner-Treffers seit seiner Rückkehr aus Deutschland egalisiert hatten. Die Entscheidung fiel durch Sarac in der zweiten Hälfte, Filipovic vergab per Elfmeter noch einen höheren Sieg.

Gesammelte Ergebnisse der 12. Runde:
GAK – FK Austria Wien: 1:0 (0:0)
Admira – SK Sturm Graz: 2:3 (2:2)
SV Mattersburg – Salzburg: 0:1 (0:0)
SK Rapid Wien – FC Wacker Tirol: 2:0 (0:0)
SV Ried – FC Pasching: 0:0

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Austria verliert Schlager in Graz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.