AA

Austria und Rapid in der Hauptrunde

Austria und Rapid Wien haben sich am Donnerstag für die erste Hauptrunde des UEFA-Cups qualifiziert. Für Ried und Mattersburg kam dagegen das Aus.

Austria zitterte sich in Jablonec in UEFA-Cup-Hautprunde
Die Wiener Austria hat auf dem Weg in die UEFA-Cup-Gruppenphase die erste Hürde mit viel Zittern genommen. Nach einem 1:1-(1:0)-Remis beim FK Jablonec zogen die Violetten mit einem Gesamtscore von 5:4 in die ersten UEFA-Cup-Hauptrunde ein. In einer Partie auf mäßigem Niveau erzielte Yüksel Sariyar (39.) mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für die Austria die Führung. Jablonec-Trainer Ljubos Kozel setzte nach der Pause auf Offensive, die nun tief stehende Austria zeigte nur noch wenige Offensivaktionen. Nach dem späten Ausgleich durch Rilke (83.) brachten die Wiener den knappen Vorsprung jedoch über die Zeit.

Mattersburg gegen Basel chancenlos – 0:4-Heimdebakel
Der SV Mattersburg ist wie im Vorjahr bei seiner Europacup-Premiere in der zweiten Qualifikationsrunde für den UEFA-Cup gescheitert. Die Burgenländer schlitterten im Rückspiel gegen den FC Basel zu Hause in ein 0:4-Debakel. Beim Stand von 0:0 hatte ÖFB-Teamspieler Michael Mörz einen Elfmeter vergeben (11.). Danach trafen Caicedo (22.), Ergic (36.), Streller (41.) und Carlitos (52.) für den Schweizer Vizemeister, der schon das Hinspiel mit 2:1 für sich entschieden hatte. Die höchste Europacup-Heimniederlage eines österreichischen Clubs – diese hatte Sturm Graz in der Champions-League-Zwischenrunde am 7. März 2001 gegen Valencia kassiert (0:5) – blieb nur unangetastet, weil Basel danach einen Gang zurückschaltete.

Rapid souverän in erster UEFA-Cup-Hauptrunde
Rapid steht erwartungsgemäß in der ersten UEFA-Cup-Hauptrunde. Die Hütteldorfer, die den Aufstieg bereits nach dem 3:0 im Hinspiel in Georgien in der Tasche gehabt hatten, besiegten den ehemaligen Europacup-Sieger Dinamo Tiflis auch vor eigenem Publikum 5:0 (1:0). Die Tore schossen vor 12.600 Fans im Hanappi-Stadion Bazina (30.), Bilic (54.), Hofmann (60., 76./Foulelfer) und Kavlak (74.).

Ried in UEFA-Cup-Quali erneut an Sion gescheitert
Für die SV Ried bleibt der FC Sion weiter eine unüberwindbare Hürde. Die Innviertler scheiterten nach einer 0:3-Auswärtspleite wie im Vorjahr in der Qualifikation für den UEFA-Cup-Hauptrunde an den Westschweizern. Obradovic (40.) und Zaki (44.) sorgten im Stade de Geneve mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause für die Vorentscheidung, nach Seitenwechsel machte Dominguez (47.) schnell alles klar. Das Hinspiel in Oberösterreich war 1:1 ausgegangen.

Link zum Thema:
UEFA-Cup

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Austria und Rapid in der Hauptrunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen