Austria scheitert im ÖFB-Cup

Auch Haris Tabakovic konnte das Cup-Aus nicht verhindern.
Auch Haris Tabakovic konnte das Cup-Aus nicht verhindern. ©GEPA
Der Tabellenführer der 2. Liga musste sich in der 2. Runde des ÖFB Cups Regionalligist Weiz nach enttäuschender Leistung mit 0:1 geschlagen geben.

Nach dem nahezu perfekten Start in die neue Liga-Saison ging es für die Lustenauer Austria heute in der 2. Runde des ÖFB Cups auswärts beim SC Weiz darum, die guten Leistungen zu bestätigen und in die nächste Runde einzuziehen. Den Gästen aus dem Ländle fehlte mit einer veränderten Startelf zu Beginn jedoch etwas der Spielfluss. Auch im Verlauf der ersten Halbzeit tat sich die Austria gegen den Regionalligisten schwer zu Chancen zu kommen. So ging es nach 45 Minuten ohne große Höhepunkte mit dem 0:0 in die Pause.

Weiz gelingt Lucky Punch

In der zweiten Halbzeit reagierte Trainer Mader nach rund 15 Minuten und brachte unter anderem den Top-Torschützen Haris Tabakovic. Doch in der 73. Minute waren es dann die Hausherren, die durch ein Abstaubertor von Krajer mit 1:0 in Führung gingen. In der Schlussphase hatten die Lustenauer durchaus gute Möglichkeiten, um zum Ausgleich zu kommen. Die beste vergab Cem Türkmen, der den Ball in der 84. Minute nicht im leeren Tor unterbrachte. So endete die zweite Cuprunde für die Austria nach einer schwachen Leistung mit einer 1:0-Niederlage und dem Cup-Aus. Nun gilt es, diese Enttäuschung rasch wegzustecken und in der Liga wieder an die guten Leistungen anzuknüpfen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Austria scheitert im ÖFB-Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen