Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria-Niederlage zum Frühjahrsauftakt

Die Lustenau-Spieler kamen heute oft einen Schritt zu spät.
Die Lustenau-Spieler kamen heute oft einen Schritt zu spät. ©VN/Steurer
Austria Lustenau musste gleich zum Auftakt der Frühjahrs-Saison eine 2:4-Niederlage einstecken. Gegen den FC Liefering gab es trotz früher 1:0-Führung am Ende nichts zu holen.

Im ersten Spiel der Frühjahrssaison empfing die Austria aus Lustenau den starken FC Liefering. Dabei ging es für die Hausherren in erster Linie darum, mit einem Sieg das Thema Abstieg gleich von Beginn weg möglichst fern zu halten. Und die Partie begann gut – bereits nach vier Minuten gingen die Lustenauer früh mit 1:0 in Führung, nachdem Tadic allein vor dem Tor eiskalt einschob. Doch die Führung hielt nicht lange. Obwohl die Austria das Spiel im Griff hatte, gelang Liefering in Minute zwölf durch ein Eigentor von Kobleder der Ausgleich.

In weiterer Folge plätscherte das Spiel etwas vor sich hin – beide Teams hatten Möglichkeiten, wirklich zwingende Chancen gab es aber zu selten. In der 36. Minute setzte sich Hee-Chan Hwang gut durch und überlistete den herauseilenden Knett, Atanga musste dann nur noch ins leere Tor einschieben – mit dem 1:2 ging es in die Pause.

 

Austria zu harmlos

Nach der Pause waren die Gäste aus Liefering von Beginn weg das bessere Team. In der 64. Minute schob Joao Pedro nach einer schönen Flanke zum vorentscheidenden 1:3 ein. Die Austria schien geschockt und konnte in weiterer Folge kaum mehr zulegen. Da sich Liefering mit diesem Spielstand natürlich zufrieden gab, sahen die Zuseher im Reichshofstadion nur noch mäßiges Niveau. In der 87. Minute wurde es dann aber nochmal spannend, als der eingewechselte Chabbi nach einer Schreter-Ecke zum 2:3 einköpfte. Da Prevljak in der 90. aber das 2:4 erzielen konnte, mussten sich die Lustenauer trotz früher Führung verdient mit 2:4 geschlagen geben. In der Tabelle rutschte man dadurch auf achten Rang ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Austria-Niederlage zum Frühjahrsauftakt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen