AA

Austria macht Lust auf mehr

Die Austria wächst von Tag zu Tag und sie macht plötzlich wieder Appetit auf mehr. Vor allem dann, wenn die vor dem Abschluss stehenden Transfers mit Stumpf und Bradaric klappen.

Zumindest bei Christian Stumpf sieht es laut Austria-Präsident Hubert Nagel schon sehr gut aus. Der 36-jährige Angreifer mit Beinamen “Büffel” soll – so die Planungen von Trainer Andreas Heraf – mit seiner Kampfkraft den vielen Jungen im Austria-Kader ein Vorbild sein. Zusammen mit Emir Bradaric könnte er ein kongeniales Duo im Dress der Lustenauer bilden. So war das Duo für nicht weniger als 24 Treffer der 32 Saisontore des Wiener Sportklubs verantwortlich. “Akzeptieren sie unsere Angebote, so sind sie am nächsten Tag bei uns. Dann sind wir voll”, so Nagel.

Sicher ist auch, dass Dursun Karatay nicht nach Altach wechselt. Der 18-Jährige ließ ein Ultimatum von SCRA-Sportdirektor Erik Regtop (“Für uns ist die Sache gelaufen”) verstreichen. Für Austrias Nagel keine Überraschung: “Karatay hat bei uns einen Vertrag über dreieinhalb Jahre.” Einen Kontrakt besitzen auch Thomas Ziemer und Wolfgang Hacker. Doch Nagel würde beide Spieler ziehen lassen. “Geht Ziemer, dann kommt Philipp Meyer”, so der Austria-Chef, der mit dem Ex-FC-Wil-Stürmer einig ist. Auch bei Marcus Enzenebner ist das letzte Wort noch nicht gesprochen – und wie immer geht’s dabei ums liebe Geld.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Austria macht Lust auf mehr
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.