Austria Lustenau will mit Sieg das Meisterstück liefern

©gepa
Der Tabellenführer aus der 2. Liga kann mit Erfolg in Horn schon den Aufstieg in die Bundesliga fixieren.

Nur noch zweimal 90 Minuten stehen in der 2. Liga auf dem Spielplan. Am Freitag gastiert der SC Austria Lustenau beim SV Horn. Erneut geht es für Grün-Weiß um drei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen, um den Druck auf den Verfolger aufrecht zu halten.

Klar ist, wenn die Austria gewinnt und Aufstiegskonkurrent FAC patzt, ist der Aufstieg für die Lustenauer fix.

Der Ticker vom Spiel SV Horn vs. Austria Lustenau

Austria mit breiter Brust

Im Lager der Grün-Weißen hat man nach dem Heimsieg gegen St. Pölten eine breite Brust, weiß aber auch, dass dies nur Momentaufnahmen sind. "Gegen St. Pölten haben wir besonders in der ersten Halbzeit eine enorm starke Leistung abgerufen. Die Mannschaft hat unseren Plan nahezu perfekt umgesetzt. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht und daher ist der Sieg am Ende hochverdient" analysiert Markus Mader.

Die Austria war vor allem auch anzumerken, dass mit Haris Tabakovic, der gleich einen Doppelpack erzielte, ein enorm wichtiger Spieler mit an Board ist. "Es ist kein Geheimnis, Haris ist wichtig für unser Team. Der Gegner muss ihn dauerhaft im Auge behalten und er kann gleichzeitig Bälle festmachen, dadurch enstehen Räume für die Spieler dahinter. Seine Torbilanz bzw. -gefahr ist beeindruckend und damit müssen gegnerische Verteidiger umgehen", weiß der Austria-Coach.

Gegen St. Pölten war auch deutlich zu spüren, dass auch andere Spieler leichte Blessuren und körperliche Beschwerden auskuriert hatten. "Die Spieler sind aktuell bis auf die langzeitverletzten Adriel und Tiefenbach alle fit und können wieder an ihr Maximum gehen. Das ist in dieser Phase enorm wichtig", so Mader abschließend. Der Trainer hat also für das morgige Spiel die Qual der Wahl.

Respekt vor Gegner Horn

Um die drei Punkte einfahren zu können, braucht es gegen den SV Horn eine starke Leistung. Denn die Horner konnten zuletzt gegen den FC Wacker Innsbruck über drei Punkte jubeln. Die Niederösterreicher liegen aber auf dem dreizehnten Tabellenplatz und damit sind die Rollen klar verteilt. "Natürlich ist unser Ziel klar, wir brauchen die drei Punkte", bringt es Markus Mader auf den Punkt und ergänzt: "Aber es wird auf keinen Fall leicht. Horn hat Qualität im Kader und schon gegen starke Mannschaften in dieser Saison gepunktet".

Der SV Horn hat in den letzten fünf Runden gegen Blau-Weiß Linz, Amstetten und das bereits erwähnte Innsbruck Punkte geholt. Allesamt Teams aus der oberen Tabellenhälfte. "Wir sind gewarnt und erwarten einen Gegner, der uns früh unter Druck setzen will. Es wird kein Spaziergang, wir müssen an unser Limit gehen und womöglich auch wieder leidensfähig und geduldig sein", erklärt Mader. "Wir müssen fokusiert agieren und unsere Chancen nützen, es zählen nur die drei Punkte".

Public Viewing im Glashaus

Wer das letzte Auswärtsspiel der Austria zusammen mit anderen grün-weißen Fans verfolgen will, ist eingeladen zum großen Public Viewing im Glashaus beim Reichshofstadion zu kommen. Ab 18 Uhr geht's los! 

Fußball 2. Liga 2021/2022

29. Spieltag

  • SV Horn – Austria Lustenau Freitag 18.30 Uhr
  • SV Lafnitz – FAC Wien Freitag 18.30 Uhr
  • FC Dornbirn – SK Vorwärts Steyr Freitag 18.30 Uhr
  • SKN St. Pölten – FC Wacker Innsbruck Freitag 18.30 Uhr
  • FC BW Linz – FC Liefering Freitag 18.30 Uhr
  • FC Juniors OÖ – Kapfenberger SV Freitag 18.30 Uhr
  • SKU Amstetten – Grazer AK Freitag 18.30 Uhr
  • Young Violets Austria Wien – SK Rapid Wien II Freitag 18.30 Uhr

Tabelle

  • 1. Austria Lustenau - 64 Punkte
  • 2. FAC Wien 62
  • 3. FC BW Linz 50
  • 4. Lafnitz 49
  • 5. Amstetten 48
  • 6. Liefering 43
  • 7. Grazer AK 43
  • 8. SKN St. Pölten 39
  • 9. Wacker Innsbruck 37
  • 10. Vorwärts Steyr 31
  • 11. SK Rapid Wien II 29
  • 12. Kapfenberger SV 28
  • 13. SV Horn 28
  • 14. Young Violets Austria Wien 24
  • 15. FC Juniors OÖ 22
  • 16. FC Dornbirn 22

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Austria Lustenau
  • Austria Lustenau will mit Sieg das Meisterstück liefern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen