AA

Austria Lustenau stark ersatzgeschwächt bei der Admira

Vor dem Auswärts-Duell der Lustenauer Austria in der Erste Liga gegen den Tabellennachbarn FC Admira plagen Trainer Edi Stöhr Personalsorgen.

Dass sie aber auch über probate Mittel dazu verfügen, haben die Grün-Weißen im Heimspiel gegen die Südstädter bewiesen, als Patrick Salomon in der Nachspielzeit das Goldtor in dieser Partie erzielte. Was Trainer Edi Stöhr aber Sorgen macht: Die Liste seiner Ausfälle ist „ellenlang“. Die vier langzeitverletzten Amadou Rabihou, Mario Krassnitzer, Peter Pöllhuber, Manuel Honeck fehlen ebenso wie Jungtalent Benjamin Freudenthaler und der gesperrte Christoph Stückler. Und zu „unguter“ Letzt hat die Grippe Edin Salkic und Benedikt Zech erwischt, die Einsatzwahrscheinlichkeit ist bei beiden „höchst“ gering.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Austria Lustenau stark ersatzgeschwächt bei der Admira
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen