Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria Lustenau kündigt Berchtold

Dietmar Berchtold wird den Fußballclub Austria Lustenau verlassen. Der Vertrag des Mittelfeldspielers wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der FC Lustenau verpflichtet ab Jänner Hans Kogler als Co-Trainer.

Die Euphorie war groß, als Didi Berchtold im Sommer den Vertrag für die Lustenauer Austria unterschrieb. Nach Ende des Herbstdurchgangs und 20 Spielen erfolgte nunmehr die einvernehmliche Trennung. “Ein Missverständnis.” Mehr wollte der Bludenzer zum sofortigen Vertragsausstieg nicht sagen. Es sei einfach nicht so gelaufen, wie es sich alle vorgestellt haben, deswegen sei es aber kein Fehler gewesen. Wohin die Reise des 32-jährigen Mittelfeldspielers nun führt, will er erst nach dem Urlaub entscheiden. Auch Andreas Feichtinger (28) steht vor dem Abschied. Die Austria wird den Innviertler ablösefrei ziehen lassen. Gelöst wurde auch der Vertrag mit Ersatzgoalie Gökan Hacisalihoglu. Damit ist der Weg frei für Hards Martin Kobras (20).

Einen Trainerwechsel gibt es dagegen nicht: Die Austria Lustenau setzt auch im Frühjahr auf Heinz Fuchsbichler. Trotz der schwierigen Herbstsaison bleibe Fuchsbichler mindestens bis Sommer, so Präsident Hubert Nagel.

Gespräche führte Austria-Präsident Nagel mit Wunschspieler Jürgen Patocka (29). Der Mattersburg-Verteidiger zeigt Interesse, doch ein Engagement käme für ihn erst ab Sommer in Frage. “Hubert hat mich kontaktiert. Ich habe in Mattersburg bis Sommer einen Vertrag und diesen werde ich erfüllen. Dann schaue ich weiter”, so der Ex-Austrianer, der vor kurzem eine Eigentumswohnung in Vorarlberg gekauft hat. Zu den Problemen der Austria meint er: “Ich habe von den Unruhen gehört. Das Team braucht zwei, drei Leithammel. Wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht, wird es sicher schwer.”

Kogler kommt zum FC Lustenau
Der FC Lustenau verpflichtet ab Jänner Hans Kogler als Co-Trainer. Der 38-jährige Steirer war zuletzt Spielertrainer bei Viktoria Bregenz. Der bisherige Co-Trainer Wolfgang Hartter ist aus Zeitgründen zurückgetreten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Austria Lustenau kündigt Berchtold
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen