AA

Austria Lustenau hat ersten Sieg in diesem Jahr im Visier

©gepa
Im Auswärtsspiel beim Tabellendreizehnten Horn möchte die Kiene-Truppe die ersten drei Punkte einfahren

Der Liveticker mit allen Daten vom Spiel Horn vs Austria Lustenau

Im dritten Spiel des Jahres, schon im zweiten auf fremden Platz soll es für die Austria endlich mit einem Sieg klappen. In der 16. Runde ist man dabei Gast beim SV Horn. 

Zweimal gut gespielt, aber die Lustenauer Austria hat gegen Liefering und Lafnitz zweimal verloren. Nach dem Spiel gegen Lafnitz (2:3) war das Team ordentlich enttäuscht, hatte man doch bis zum Ausschluss von Till Cissokho das Spiel dominiert. Trainer Alexander Kiene analysierte das Ergebnis als unglückliche und unverdiente Niederlage und war dennoch von der Leistung der Mannschaft auch in Unterzahl sehr angetan. "Gegen Lafnitz hat der Fußball seine brutale Seite gezeigt, wir hätten selbst das 3:2 machen können und dann kriegst du im Gegenzug den dritten Treffer - das ist ärgerlich und bitter. Wir haben aber eine gute Leistung gezeigt, unsere Spieler sind einfach jung und da passieren noch Fehler. Aus diesen müssen wir lernen und stärker hervorgehen. Das gehört zur Entwicklung eines Spielers einfach dazu", lautet Kienes Fazit.

Am Wochenende hatte die Mannschaft Zeit das Spiel zu verarbeiten, am Montag wurde analysiert und dann galt der Fokus dem SV Horn. "Heute ist sicherlich die Physis und die Bereitschaft die Zweikämpfe anzunehmen mitentscheidend. Wir müssen diesen Kampf annehmen und es schaffen eine Balance zwischen defensiver Stabilität und offensiven Akzenten zu finden", erklärt Kiene den Matchplan. Am Ende soll dieser Plan dann endlich für die ersten Punkte 2021 sorgen. Till Cissokho ist gesperrt, dafür wird wohl Eigenbau Dragan Marceta die Position als Innenverteidiger einnehmen.

Der Gegner - SV Horn
Die Horner haben im Frühjahr erst ein Spiel bestritten, das erste Spiel gegen Austria Klagenfurt musste verschoben werden. In der letzten Runde gab es dann auswärts eine knappe 1:0 Niederlage gegen Amstetten. Die Niederösterreicher haben sich im Winter verstärkt und zum Beispiel mit Daniel Antosch einen starken Torhüter vom FC Liefering ausgeliehen. Zusätzlich hat man Spielern von St. Pölten, RB Salzburg und aus der türkischen 2. Liga verpflichtet bzw. ausgeliehen. Alexander Kiene erwartet heute ein kampfbetontes Spiel, denn die Horner kommen gerne über die Physis ins Spiel. "Das Spiel gegen Amstetten war hart umkämpft und die Horner haben viel Härte an den Tag gelegt. In der Offensive müssen wir vor allem bei hohen Bällen fokusiert sein", so der Trainer. Auf den Außenpositionen sind die Niederösterreicher stark besetzt, Mit Patrik Eler und Simon Pirkl sind auch zwei Ex-Austrianer im Kader der Niederösterreicher.

Fußball 2. Liga 2020/2021, 16.Spieltag

SV Horn – SC Austria Lustenau Freitag 18.30 Uhr, SR Jandl

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Austria Lustenau hat ersten Sieg in diesem Jahr im Visier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen