AA

Austria eilt den Gegnern davon

Tabellenführer Austria hat am Sonntag das 276. Wiener Derby gegen Meister Rapid 3:0 gewonnen. Salzburgs Starensemble erlitt bei Sturm Graz einen herben Rückschlag im Titelrennen. Zwei Spiele wurden abgesagt.

Matchwinner für die Austria war Roland Linz, der zwei Mal traf. Den dritten Treffer steuerte Maicon Dos Santos bei. Austria hat nun drei Punkte Vorsprung auf Salzburg und ein Spiel weniger ausgetragen. Salzburgs Fußball-Starensemble war mit Ambitionen auf die Tabellenführung nach Graz gereist. Doch dort setzte es am Samstag mit 0:4 bei Sturm nicht nur einen herben Rückschlag im Titelrennen, sondern auch die höchste Niederlage der Red-Bull-Ära. All die finanziellen Sorgen und Abgänge, mit denen Sturm zu kämpfen hat, waren für 90 Minuten vergessen. Zehn Spiele in Folge hatten die Grazer nicht gewonnen – dann klappte es ausgerechnet gegen den großen Favoriten. “Diese Niederlage war ein Schuss vor den Bug”, kommentierte Red-Bull-Teammanager Kurt Jara. “Die Mannschaft muss sich besinnen, nicht nur schön Fußball zu spielen, sondern sich jedes Ergebnis hart zu erarbeiten.”

Das dritte trotz des neuerlichen Wintereinbruchs ausgetragene Bundesliga-Spiel wurde durch ein Traumtor von Wacker-Tirol-Spielmacher Jerzy Brzeczek entschieden. “Wenn gar nichts läuft, dann kommt auch noch Pech dazu”, meinte Pasching-Trainer Andreas Heraf, der nach der 0:1-Niederlage in Innsbruck weiter auf den ersten Treffer der Oberösterreicher unter seiner Leitung wartet.

Ergebnisse der 25. Runde:
SK Sturm Graz – Salzburg: 4:0 (2:0)
FC Wacker Tirol – FC Pasching: 1:0 (0:0)
SK Rapid Wien - Austria Wien: 0:3 (0:1)
SV Ried – GAK: abgesagt
Admira – SV Mattersburg: abgesagt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Austria eilt den Gegnern davon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen