AA

Austria blamiert sich in erster Cup-Runde

Die Austria zog beim FC Lankowitz den Kürzeren.
Die Austria zog beim FC Lankowitz den Kürzeren. ©GEPA
Austria Lustenau musste bereits in der ersten Runde des ÖFB-Cup die Segel streichen. Gegen den steirischen Viertligisten FC Lankowitz verlor die Chabbi-Elf mit 1:3.

Mit viel Optimismus ging die Lustenauer Austria in das erste Pflichtspiel der neuen Saison. Dabei gastierte die Chabbi-Elf beim steirischen Landesligisten FC Lankowitz. Und die Vorarlberger diktierten das Geschehen, brachten in der ersten Halbzeit jedoch keinen Treffer zu Stande. Da auch die Hausherren ohne Torerfolg blieben, ging es mit 0:0 in die Pause.

 

Tore und Ausschlüsse

Nach nur fünf Minuten in der zweiten Halbzeit gab es die kalte Dusche für die Lustenauer, als Dominik Nöst (50.) das 1:0 erzielte. Als in der 64. Minute sogar das 2:0 fiel, schien bereits eine Vorentscheidung gefallen. Doch die Austria gab nicht auf und kam durch Sobkova (75.) zum Anschlusstreffer. Mehr wollte jedoch nicht mehr gelingen. Auch weil Emanuel Sakic (85.) mit Gelb-Rot und Torschütze Daniel Sobkova mit Rot (Torraub, 94.) vom Feld mussten. Den fälligen Elfmeter verwandelte Brauneis praktisch mit dem Schlusspfiff zum 3:1.

Die Austria blamierte sich somit bereits im ersten Pflichtspiel der Saison. Positiv ist einzig, dass man sich nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren kann. Dort will sich die Austria nach der schlechten letzten Saison wieder nach vorne orientieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Austria blamiert sich in erster Cup-Runde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen