Australischer Bub rettete mit 20-Meter-Sprung ins Wasser

Ein 14-jähriger Bursch ist in Australien aus 20 Metern Höhe in einen eiskalten Fluss gesprungen und hat eine lebensmüde Frau gerettet. Als Held wolle er sich aber nicht feiern lassen, sagte Corey Warburton am Mittwoch im Fernsehen.

“Ich würde es sofort wieder tun”, meinte er.

Warburton war auf dem Weg zu einem Skateboard-Park in Grafton an der Ostküste auf einer Brücke über Kleidung und eine Notiz gestolpert. “Sorry Jungs, der Kampf ist einfach zu hart geworden”, stand darauf. Er dachte sofort an einen Abschiedsbrief und blickte über das Geländer. Dort sah er die Frau 20 Meter tiefer im Wasser treiben, aber sie bewegte sich. Er riss sich die Schuhe von den Füßen und sprang. “Ich habe eigentlich nichts gespürt, keine Emotionen und nicht die Kälte des Wassers”, sagte er.

Der magere Teenager zog die 70-Jährige 80 Meter weit an Land. Sie überlebte und befand sich am Mittwoch im Krankenhaus. Die Polizei will dem Retter eine Tapferkeitsmedaille verleihen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Australischer Bub rettete mit 20-Meter-Sprung ins Wasser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen