AA

Australien lehnt Emissionsgrenzen ab

Die konservative Regierung Australiens lehnt Emissionsgrenzen für den CO2-Ausstoß ab. Das bekräftigte australische Premierminister John Howard am Freitag in Canberra.

Howard lehnt neben US-Präsident George W. Bush als einziger Vertreter unter den Industriestaaten das Kyoto-Protokoll zur Eindämmung der Treibhausgase ab.

„Wir wollen uns nicht auf bestimmte Ziele einlassen, weil das möglicherweise Konsequenzen für die Wirtschaft hat“, sagte Howard nach einen Treffen mit Politikern aus den Bundesstaaten. Australien ist einer der größten Umweltsünder im pazifischen Raum.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Australien lehnt Emissionsgrenzen ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen