Ausstellung "Blumenegg im I. Weltkrieg" vom 02.-15. Juli 2016

Ausstellung "Blumenegg im I. Weltkrieg" - Abschlussfeier
Ausstellung "Blumenegg im I. Weltkrieg" - Abschlussfeier ©Kurt Weitgasser, 6713 Ludesch, Seeger a.d. Lutz-Weg 6
Abschlussfeier und Rückblick.

Ein erfolgreiches Projekt soll gebührend abgeschlossen werden und so trafen sich die Bürgermeister der Blumenegg-Gemeinden, Michael Tinkhauser (Bludesch), Dieter Lauermann (Ludesch), Mag. Harald Witwer (Thüringen) und Ing. Wilhelm Müller (Thüringerberg) mit dem Initiator der Ausstellung, Gemeindearchivar Wilfried Ammann, der Kuratorin Mag. Simone Drechsel, dem Kernteam und den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern im Gemeindezentrum Ludesch um Rückschau zu halten und Bilanz zu ziehen.Archivar Wilfried Ammann spannte den Bogen seiner Replik von der Initialzündung vor zweieinhalb Jahren, die Vorbereitungen in vielen Sitzungen mit dem Kern- und erweiterten Arbeitsteam bis zur Umsetzung und Durchführung der Ausstellung. Er lobte die couragierte Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg, das große Interesse seitens der Bevölkerung und das eindrucksvolle Zusammenwirken im Projektteam.

Mag. Simone Drechsel, kuratierte mit viel Sachkenntnis. Engagement und Herzblut das Ausstellungsprojekt und war, wie sie selbst erklärte, von Anfang an und auch während der Ausstellung mit großer Begeisterung und Liebe dabei. Sie empfiehlt sich als ausgebildete Historikerin für weitere anspruchsvolle Geschichtsaufarbeitungen.

Bürgermeister Dieter Lauermann und Kurt Weitgasser vermittelten einen Überblick über die positive Budget- bzw. Bilanzsituation, dank der finanziellen Unterstützung durch die Blumenegg-Gemeinden und den zahlreichen Sponsoren und und präsentierten die überaus erfreulichen Besucherzahlen: 200 Gäste bei der Eröffnungsfeier, ca. 450 ORF-Frühschoppen-Besucher sowie über 1.000 interessierte Jugendliche und Erwachsene, die der Ausstellung und den Abendveranstaltungen (Filme, Vorträge, Mundartlesung etc.) ihre Referenz erwiesen.

Mit einer kurzen Diashow und Auszügen aus dem von Hermann Brunner in exzellenter Qualität gestalten Film über die Eröffnungsfeier und den ORF-Frühschoppen wurde die vierzehn Tage dauernde Ausstellung nochmals in Erinnerung gerufen.

Die Blumenegger Bürgermeister überraschten mit einem Präsent aus heimischen Produkten den Initiator, die Kuratorin und das Kernteam und bedankten sich damit für die professionelle geschichtliche Aufarbeitung des düsteren Jahrhundertthemas gegen das Vergessen und vor allem für den persönlichen Zeiteinsatz.

Musikalisch umrahmt wurde die „Finissage“ von Wilfried Ammann (E-Piano) und Roman Müller (Trompete) mit dem Zapfenstreich, Trumpet Tune, Trumpet Voluntary und Amazing grace.

Der Abschluss der Feier gipfelte bei einem von Küchenchef Roland Hofer und seinem Team zelebrierten köstlichen Mittagessen im Cafe „Ludasco“ in Ludesch.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ludesch
  • Ausstellung "Blumenegg im I. Weltkrieg" vom 02.-15. Juli 2016
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen