AA

Außenseiter FC Wolfurt will SW Bregenz biegen

©Luggi Knobel
Mit dem Hit im Achtelfinale des VFV Toto-Cup zwischen FC Wolfurt und SW Bregenz wird die Saison im Amateurfußball eingeläutet.

Großes Treffen von Spielern und Trainer mit den Exklubs

Die Meisterschaft in der Regionalliga West startet erst am 19. März, das Vorarlberger Unterhaus beginnt die Rückrunde an Ostern (26. März). Dafür wird der Amateurfußball am Sonntag, 14.30 Uhr mit einem richtigen Leckerbissen eingeläutet. Zweimal wurde die Partie im heimischen Pokal-Achtelfinale zwischen Wolfurt (VL) und SW Bregenz (RLW) wegen Unbespielbarkeit des Platzes verschoben. Im dritten Versuch soll es nun klappen, bis zu 1000 Zuschauer werden zum brisanten Duell am Sportplatz an der Ach erwartet. Schon vor dem Aufeinandertreffen wird das Hauptspielfeld noch gewalzt und in bestmöglichen Zustand versetzt um einem echten Cuphit nichts ins Zeug zu legen. Es ist auch das Duell von zwei Klubs, welche im Herbstdurchgang enttäuschten. Wolfurt an der 11. Stelle in der Vorarlbergliga, Bregenz rangiert in der Westliga an der vorletzten Position. In Wolfurt spricht man natürlich vor der Partie gegen die Bodenseestädter von der Außenseiterrolle, aber der Heimvorteil ist der Pluspunkt für die Hofsteig-Elf mit Trainer Philipp Eisele, welcher nur noch von der Betreuerbank aus dirigiert und nicht mehr als Spielertrainer.

In den Wolfurter und Bregenzer Reihen spielen viele Kicker, welche schon bei beiden Vereinen unter Vertrag standen. In Wolfurt schnüren die ehemaligen SW-Spieler Cetin Batir, Lukas Neunteufel, Serkan Aslan, Ibrahim Erbek und Harald Unverdorben die Schuhe, ersterer Cetin Batir wird erstmals für Wolfurt das Tor hüten. Bei Wolfurt sind Standardkeeper Laurin Godula (Kreuzband) und Goalie Thomas Peter verletzungsbedingt für längere Zeit nicht dabei. Besonders ins Zeug legen wird sich Sidinei de Oliveira, der in der Winterübertrittszeit nach Bregenz wechselte. Der 31-jährige Doppelstaatsbürger soll bei den Bodenseestädtern nicht nur im Pokal auch in der Meisterschaft im Mittelfeld die Fäden ziehen. Bei Bregenz geben neben Sidinei de Oliveira die Neuzugänge Simon Thurner, Can Banoglu und Gabriel Simonovic ihre Debüts im SW-Dress. Bei den letzteren beiden Banoglu (Knöchel) und Simonovic (Adduktoren) steht noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz. Auch Stürmer Julian Rupp wird nach seiner Leisten-OP in der Winterpause vorerst auf der Ersatzbank Platz nehmen. Fix fehlen wird Ardian Jasari.

Bregenz-Coach Hans Kogler war schon zweimal in Wolfurt als Trainer tätig und kehrt ebenso an seine alte Wirkungsstätte zurück. „Wir wollen eine Runde weiterkommen und Selbstvertrauen für die schweren Aufgaben in der Meisterschaft tanken“, so Bregenz-Coach Hans Kogler. Es ist für beide Klubs eine erste richtige Standortbestimmung, kein Klub weiß wo er so steht nach der langen Pause. Während Bregenz auf Mathias Einsle (Kreuzband) und den gesperrten Raphael Mathis verzichten muss, kann Wolfurt seit vielen Monaten aus dem vollen schöpfen. Wolfurt hat sich mit dem viertägigen Trainingslager in Südtirol den letzten Feinschliff für den Pokalhit geholt.
Im Viertelfinale wartet auf den Sieger aus Wolfurt und Bregenz der Landesligaklub BW Feldkirch.

Liveticker: VOL.AT
Fußball
40. VFV-Toto-Cup, Achtelfinale
Zimm FC Wolfurt – SW Bregenz Sonntag
Sportplatz an der Ach, 14.30 Uhr, SR Macanovic
Fliesen Heim FC Sulzberg – World-of-Jobs VfB Hohenems Mittwoch, 6. April
Alpenstadion Sulzberg, 17.30 Uhr
Bereits gespielt:
Zima FC Langenegg – FC Mohren Dornbirn 0:4 (0:0)
Sparkasse FC BW Feldkirch – typico SV Lochau 4:1 (2:1)
Austria Lustenau Amateure – Cashpoint SCR Altach Amateure 0:3 (0:2)
Ruech Recycling RW Langen – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 0:4 (0:0)
FC Brauerei Egg – RW Rankweil 5:3 i.E/1:1 (0:1)
Auto Wetzel SC Hohenweiler – Hella Dornbirner SV 0:5 (0:3)

Viertelfinale (20./21. April 2016)
FC Brauerei Egg – Kaufmann Bausysteme FC Bizau Mittwoch
Junkerau, 18 Uhr
FC Mohren Dornbirn – Cashpoint SCR Altach Amateure
Hella DSV – Fliesen Heim FC Sulzberg/World-of-Jobs VfB Hohenems
Zimm FC Wolfurt/SW Bregenz – Sparkasse FC BW Feldkirch

Die weiteren Termine:
Halbfinale: 18./19. Mai 2016
Finale: 8. Juni 2016, 19 Uhr, Spielort Stadion Herrenried Hohenems

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Außenseiter FC Wolfurt will SW Bregenz biegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen