Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VfB Hohenems war mit Rotenberg nach fünf Minuten fertig

©VMH
Der Tabellenführer aus der Grafenstadt gab sich im Bregenzerwald keine Blöße und gewann 4:1.

Das war der Liveticker vom Spiel FC Rotenberg vs VfB Hohenems

Die Rollen sind klar verteilt. „Wir wollen gegen den Titelfavoriten Hohenems überraschen. Es wird ein sehr schweres Spiel, aber wir sind sicher nicht chancenlos“, sagt Rotenberg Kapitän Patrick Maldoner. Die Wälder haben zuletzt dreimal eine Niederlage kassiert, Hohenems ist saisonübergreifend schon 18 Meisterschaftsspiele in Folge unbesiegt. Rotenberg setzt auf das starke Sturmduo Kevin Bentele (10 Tore) und Michael Schmid (6 Tore).

Aber auch das Prunkstück der Emser liegt klar in der Offensivabteilung: Jan Stefanon (12 Tore), Maurice Wunderli (8 Tore) und Dominik Fessler (4 Tore) haben insgesamt schon 24 Treffer geschossen. Nach dem glanzvollen Auftritt im ÖFB Cup kann sich Hohenems auf die Meisterschaft konzentrieren. Der Aufstieg ins Meister Play-off ist schon zum Greifen nahe. Denn die Grafenstädter haben noch sechs Partien zu spielen und haben einen beruhigenden Vorsprung auf die Verfolger im Kampf um einen Aufstiegsplatz. Schon im Hinspiel (3:1) tat sich der Tabellenführer Hohenems mit Rotenberg bis kurz vor Schluss schwer.

Zima FC Rotenberg – World-of-Jobs VfB Hohenems 1:4 (0:3)

Sportplatz Langenegg Im Weiher, 16 Uhr, SR Johannes König

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • VfB Hohenems war mit Rotenberg nach fünf Minuten fertig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen