Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ausflug des FC Egg zum Hahnenkamm-Rennen nach Kitzbühel

Die Reisegruppe des FC Egg in Vorfreude auf das Rennen in Kitzbühel
Die Reisegruppe des FC Egg in Vorfreude auf das Rennen in Kitzbühel ©FC Egg
Bilde vom Ausflug zum Hahnenkamm-Rennen

Super-Ausflug nach Kitzbühel: 42 Mitglieder hatten einen erlebnisreichen Tag!

(mh) 42 Mitglieder des FC Brauerei Egg folgten der Idee von Daniel Schneider, dem weltberühmten Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel einen Besuch abzustatten. Es war ein toller Tag für alle!

Schon sehr früh musste die Reisegruppe starten: um 04.30 Uhr ging es mit Felder Reisen Richtung Innsbruck. Mit dabei waren Spieler der 1. und 1b-Mannschaft, des Future-Teams und Funktionäre. Guntram Kaufmann chauffierte die Gruppe zur ersten Pausenstation, wo sie sich bei einem kurzen Frühstück stärkte. Danach ging es über das Brixental weiter Richtung Kitzbühel.

Der Bus wurde am Schwarzsee kurz vor Kitzbühel auf einem großen Busparkplatz geparkt, ein Gruppenfoto geschossen und schon ging es mit dem Zug zum Sportgelände. Da löste sich die Gruppe ziemlich schnell auf und die verschiedenen Stände wurden von den Eggern belegt. Wer noch nicht die Erfahrung gemacht hat, dass Kitzbühel teuer ist, insbesondere an diesem Tag, der hat die Erfahrung spätestens nach der Bestellung des ersten Getränkes leidvoll in seiner Geldbörse gespürt.

Es war lange nicht klar, ob das Rennen stattfindet oder nicht. Die Wetterverhältnisse wurden von Minute zu Minute schlechter und so suchten die ersten Teilnehmer aus Egg schon das Vergnügen im berühmten “Londoner” in der Fussgängerzone von Kitzbühel. Das Rennen verlief wenig spektakulär und es gab einen verdienten Sieger: Didier Cuche, was insbesondere die vielen Schweizer freute. Gleich nach Ende der Veranstaltung traf sich der Großteil der mitgereisten Egger im Pub “Londoner”.

Die Preisverteilung am frühen Abend war sehenswert, insbesondere das daran angeschlossene Feuerwerk. Nach diesem festlichen Abschluss und dem letzten Getränk an den Schneebars machte sich die Gruppe wieder Richtung Bahnhof auf den Weg. Irgendwie wurden dann der größte Teil der Gruppe wieder beim Bus gesichtet und die Heimreise wurde mit etwas Verspätung angetreten.

Besonders unterhaltsam war die Heimreise im Bus. Statt der Ermüdung nachzugeben, unterhielten Norbert “Buche” Büchele und Patrick “Päte” Meusburger die Gäste mit ausführlichen Interviews. Der Inhalt bleibt ein Geheimnis und den mitgereisten Fussballfans vorbehalten. Eines kann aber verraten werden: das Herz des FC Brauerei Egg schlägt. Die Frühjahrssaison kann kommen! Die Ankunft in Egg war um ca. 01.30 Uhr. Damit ging ein erreignisreicher Ausflug zu Ende.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Ausflug des FC Egg zum Hahnenkamm-Rennen nach Kitzbühel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen