AA

Ausbruchstimmung in Ludesch

Die Nachwuchsabteilung des Fussballclubs SV Ludesch geht neue Wege und erstellte ein Konzept um seine Nachwuchskicker früh an den Fussballsport zu binden.

Mit Klaus Bobner (Sport), Wolfgang Eckmayr (Wirtschaft) und Christian Huber (Administration) verfügen die Wallgauer über drei Hauptverantwortliche im Kinderfußball. Dieses Trio hat vor kurzem auch ein eigenes Konzept der Öffentlichkeit präsentiert. “Talente gibt es in Ludesch genug, nur braucht es noch Zeit und Geduld”, sagte Klaus Bobner. Mit Benedikt Zech (AKA U19) ist ein Ludesch-Kicker drauf und dran, die Nachfolge von Thomas Vonbrül (Grödig) und Martin Sturn (DSV) anzutreten.

Erfolge wiederholen

Die Unter-9-Mannschaft wurde im Vorjahr Landesmeister und will diesen heuer wiederholen. Schon aus dem Kindergarten will man die Mädchen und Burschen auf den “Tschutterplatz” lotsen und ladet sie zu Schnuppertrainings ein. Das Engagement und die Zusammenarbeit mit den Eltern ist laut Eckmayr “bärig” und wird vom Verein sehr geschätt.

“Die Trainingsbedingungen sind derzeit ausreichend und Übungsleiter gibt es genügend. Einzig der Wunsch nach einem neuen Kunstrasenplatz ist vorhanden”, so Bobner. 60 Prozent der Kampfmannschaft sind eigene Nachwuchsspieler und die Anzahl der aktiven Jungsportler steigt in Ludesch ständig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jugendsport
  • Ausbruchstimmung in Ludesch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen