AA

Aus für Leonardo, Schmid geht

Leonardo kann gehen und sein Manager Horst Zangl ist schon auf der Suche nach einem neuen Verein. "Es macht keinen Sinn mehr", brachte es Altachs Heinz Fuchsbichler auf den Punkt.

Das Nichterscheinen des 27-jährigen Stürmers zum gestrigen Trainingsstart hat das Fass endgültig zum Überlaufen gebracht. „Er konsumiert einen nicht genehmigten Urlaub, das geht nicht“, so der Trainer. Während „Leo“ in Brasilien weilt, hat gestern Altachs Kader die letzten beiden Trainingswochen in dieser Saison in Angriff genommen – am Mittwoch steht ein Spiel gegen Sulzberg auf dem Programm. Nicht mehr dabei ist auch Manuel Schmid (26), der das Vertragsangebot nicht angenommen hat. Kein neues Angebot erhält Pablo Chinchilla. Der 29-jährige Abwehrchef aus Costa Rica war seit Sommer 2006 in Altach.

Noch ein Fragezeichen

Was die Kaderplanung betrifft, so wartet Fuchsbichler diese Woche auf die Ergebnisse der Nachuntersuchung bei Modou Jagne. Denn einen weiteren „Fall Zinna“, der gut eineinhalb Jahre kein Spiel absolvierte, soll es in Altach nicht mehr geben. Deshalb sprach er auch mit Müslüm Atav und versuchte ihm zu erklären, dass ein Vereinswechsel wohl für beide das Beste wäre. Ein Fragezeichen steht weiter hinter Nate Jaqua, zumal dem US-Stürmer – wie berichtet – ein lukratives Angebot von Rapid vorliegt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Aus für Leonardo, Schmid geht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen