AA

Aus der Kiste kam die Hexe

Bildmitte: Funkenmeister Jakob Graf und sein Team gaben sich redlich Mühe.
Bildmitte: Funkenmeister Jakob Graf und sein Team gaben sich redlich Mühe. ©Agnes Kaufmann
In Bezau wurden an der Ach und in der Mittlere Funkenfeste gefeiert und der Winter ausgetrieben.
Bilder vom Funken

Die Funkenzunft „Wilde Güggl“ erstellte ihren Funken an der Ach hinter dem Campingplatz unter Funkenmeister Martin Metzler alias „Murml“. Die Funkenzunft „Mittlere“  hatte ihren Funkenplatz am Grebenbach hinter der Hauptschule. Auch hier hatten Funkenobmann Jakob Graf und sein Funkenteam weder Mühen noch Kosten gescheut, um einen großartigen Funken zu bauen. Die Hexe, gefertigt von Gilbert Moosbrugger, entstieg winkend der „bezaubernden, gezinkten Forumkiste“, um gleich darauf wieder in die Kiste zu verschwinden. Erst nach mehreren galanten Auftritten fiel sie endlich dem Feuer zum Opfer. Trotz Regenwetter wohnten viele Zuschauer dem Spektakel bei. An beiden Orten wurde bis spät in die Nacht ausgelassen gefeiert. Funkenküchle und sonstige Schlemmereien durften natürlich nicht fehlen. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Bezau
  • Aus der Kiste kam die Hexe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen