Aus Buscheln gefertigt

Funken Braz 2011
Funken Braz 2011 ©Doris Burtscher
Funken Braz 2011

400 Buscheln stapelten die Brazer Funkenbauer unter Anleitung von ihrem Funkenmeister Thomas Stroppa zu einem zwölf Meter hohen Funken. Ganz oben wurde die liebevoll gefertigte Hexe platziert. Neben dem Hauptfunken stand der sogenannte “Trätzfunka” oder auch Kinderfunken genannt. Junge Nachwuchsfunkenbauer halfen kräftig mit, damit auch ihr Funken beim Abbrennen nicht umfällt. Auch der Kinderfunken erhielt eine Hexe, gebastelt von den Außerbrazer Kindergartenkinder. Bevor der Funken am Samstag abgebrannt wurde, bekamen die Funkenbauer von den Schülern der dritten und vierten Klasse der Volksschule Innerbraz Besuch.

Martin Fleischer erklärte ihnen das Brauchtum des Funkenabbrennens und nach einer Stärkung schauten sie den Bauern bei ihren Arbeiten noch zu. Auch der Kindergarten Innerbraz vergewisserten sich, wie weit der Funken schon gebaut ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • Aus Buscheln gefertigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen