AA

August Mangeng ist 80

Quelle: VN-Chronik
Quelle: VN-Chronik ©Symbolbild

Schwarzach. Mit Herrn August Mangeng kann heute ein leidenschaftlicher Tänzer die Vollendung seines 80. Lebensjahres feiern. Noch bis vor gut zwei Jahren hat er auf den verschiedensten Tanzveranstaltungen sein Tanzbein geschwungen. Geboren wurde der Jubilar in Dalaas und konnte mit noch vier Geschwistern bei seinen Eltern Cecilie und Anton Mangeng eine wohlbehütete Kinderstube erleben.

Nach der Pflichtschule begann er in der Tischlerei seines Vaters eine Tischlerlehre. Als August siebzehn Jahre alt war, verlor er bei einem schweren Verkehrsunfall seinen rechten Arm und musste seinen Beruf aufgeben. Nach der Genesung fand er bei der Firma Galehr in Schruns eine passende Arbeit und war dann bis 1960 bei der Firma Rhomberg-Bau auf verschiedenen Baustellen als Walzenfahrer im Einsatz. Bis zu seiner Pensionierung war er als Lagerist bei der Textilfabrik Rhomberg beschäftigt. 1957, bei einem Busausflug ins Südtirol, lernte August die Hörbranzerin Maria Kolhaupt kennen und versprach ihr am 30. April 1966 in Dalaas die ewige Treue.

Noch am gleichen Tag konnten sie in Hörbranz ihr mit viel Eigenleistung erbautes Eigenheim beziehen. Bedingt durch den Autobahnbau mussten sie ihr Haus 1978 räumen und übersiedelten nach Schwarzach. Am 7. Februar des vergangenen Jahres verstarb leider seine Frau an einer unheilbaren Krankheit. Vor drei Wochen wurde August nach einer schweren Krankheit aus dem Spital entlassen und wohnt seither bei seiner Nachbarin Herlinde, die ihn mit viel Liebe und Fürsorge rund um die Uhr pflegt. Auf die Frage nach seinen Wünschen für die weitere Zukunft meint er gerührt und mit Tränen in seinen Augen: “Dass ich wieder gehen und tanzen kann!” Alle, die den Jubilar kennen und mögen, wünschen ihm zum runden Geburtstag das Allerbeste, vor allem aber Gesundheit und dass sich seine Wünsche bald erfüllen mögen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schwarzach
  • August Mangeng ist 80
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen