AA

Aufzug trennte Jugendlichem in Paris Kopf ab

Bei einem grauenvollen Unfall hat ein Aufzug einem Jugendlichen in Paris den Kopf abgetrennt.

Der 14-Jährige wollte am Donnerstagabend in einem Wohnhaus Freunde besuchen, um sich das Viertelfinalspiel Deutschland-Portugal im Fernsehen anzusehen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als er die Treppe hinaufstieg, sei er von einer unteren Etage aus gerufen worden und habe den Kopf in den nur durch ein 1,70 hohes Gitter gesicherten Liftschacht gesteckt. Der in diesem Moment abwärtsfahrende Aufzug habe ihm das Genick durchtrennt.

Es ist bereits der zweite tödliche Unfall mit einem Lift in diesem Monat in Paris. Anfang des Monats wurde ein Monteur bei der Arbeit in einem Aufzugschacht durch eine Kabine zerquetscht. Jährlich gibt es etwa 2.000 Unfälle mit den etwa 450.000 Aufzügen in Frankreich, die vielfach veraltet sind. Die Regierung hatte 2003 ein Gesetz verabschiedet, das eine schrittweise Renovierung vorschreibt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Aufzug trennte Jugendlichem in Paris Kopf ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen