AA

Aufwärmphase der Favoriten - alle Ergebnisse Gruppe 4 bis 6

Meiningen und Thüringen sind im Masters Halbfinale und haben viele Fans mit dabei.
Meiningen und Thüringen sind im Masters Halbfinale und haben viele Fans mit dabei. ©VOL.AT/Stiplovsek
Wolfurt. Hallenmasters in Wolfurt geht in die Endphase. Am Montag sind die beiden letzten Vorrundengruppen, Halbfinale ab Donnerstag mit zwei „Hammergruppen".
Impressionen Vorrunde Gruppe 6

Die 18. Auflage des Hallenmasters geht in die Endphase. Sechs der acht Masters-Vorrundengruppen wurden zweimal vor ausverkauftem Haus heruntergespult. 18 der 24 Teilnehmer für das Halbfinale in Wolfurt stehen fest. Das Gros stellt die Vorarlbergliga mit neun Mannschaften. Für die Mitfavoriten Dornbirn, Wolfurt und Höchst war es bislang nur eine Aufwärmphase. Das RLW-Duo Dornbirn und Höchst blieb in allen vier Begegnungen siegreich, aber ohne die Karten so richtig aufzudecken. Dornbirn-Kapitän Semih Yasar, Gastspieler Dursun Karatay (Eschen/Mauren) und Samir Karahasanovic (Höchst) zeigten aber schon in der Vorrunde das sie mit ihren Hallen-Qualitäten durchaus im stande sind eine Partie immer im Alleingang zu entscheiden. Neben den beiden Regionalligaklubs Dornbirn und Höchst gingen auch VL-Winterkönig Bizau und Ex-Turniersieger SK Meiningen in ihren vier Partien als Sieger vom Parkett.

Mitstreiter Alberschwende überstand die Gruppenphase nur mit sehr viel Glück. Nur dank des glücklichen 1:0-Erfolgs in der Overtime gegen SV”Djordjevic” (SV Satteins) schaffte die Elf um Langzeitcoach Goran Milovanovic den Sprung ins Halbfinale. Satteins-Gastspieler Aleksandar Djordjevic (stand alle 13 Partien die volle Zeit mit je 10 Minuten auf dem Parkett) knallte vier Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit einen Penalty an den linken Pfosten. Alberschwende tat sich aber schon in den letzten Jahren anfangs relativ schwer, aber rundum den Ex-Austrianer Harald Dürr haben die Wälder ohnehin das Potenzial nach zwei dritten Plätzen das Turnier endlich zu gewinnen, auch wenn Lukas Jäger nicht zur Verfügung steht. Steigern müssen sich auch die Altach Amateure um dann auch die Vorschlussrunde zu überstehen. Die blutjunge SCRA-Fohlentruppe hatte auch hart zu kämpfen, ehe man doch die erste Runde überstand.

Die zwei größten Überraschungen des Turnieres sind Herbstmeister Hittisau (2. LK) und Hohenems 1b (4. LK). Während die Wälder – spielen mit Alberschwende und Bizau in der ersten Halbfinalgruppe – vor allem dank Torjäger Mustafa Kazar den größten Erfolg beim Masters verzeichneten – hat die zweite Garnitur der Grafenstädter ein starkes Kollektiv rund um Goalgetter Deni Gluhacevic auf der Habenseite. Hohenems 1b spielt im Halbfinale gegen das Einser Team (Samstag, 4. Jänner).

Erneuter Kurzauftritt für den Dreifach-Turniersieger AKA Vorarlberg U-18. Wie schon in den letzten drei Jahren verabschiedeten sich die ältesten Talente des Landes schon in der Vorrunde. Im Entscheidungsspiel unterlag die Elf von Trainer Lassaad Chabbi gegen LL-Verein Thüringen mit 1:2, obwohl die AKA in der Schlussphase einen Feldspieler mehr auf dem Parkett hatte wie die Oberländer.

Die restlichen zwei Gruppen mit den beiden RLW-Klubs Hard und SW Bregenz sind am Montag (ab 18.30 Uhr). Am Donnerstag beginnen die Halbfinale, ehe traditionell am Dreikönigstag der neue Hallenmasterssieger ermittelt wird. Mit der Vorschlussrunde geht es dann endgültig in die Zielgerade. In der ersten Halbfinalgruppe am Donnerstag kämpfen gleich die vier Vorarlbergliga-Mannschaften Bizau, Alberschwende, Rankweil und Lauterach um die zwei Tickets für den großen Showdown. Die zwei „Hammergruppen” sind am Freitag und Sonntag angesetzt. Altach Amateure und Dornbirn treffen in Gruppe zwei aufeinander. Die Rothosen dürfen sich auch auf ein Stadtduell gegen Admira freuen. Hausherr Wolfurt fordert dann zum Abschluss der Halbfinalserie das RLW-Team aus Höchst. Besonders ins Zeug legen wird sich dann auch Lochau-Neuzugang und Torjäger Burak Özgün, der schon für Höchst die Schnuhe schnürte.

18. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt
Internet: VOL.AT bzw. fcwolfurt.at
Liveticker: VOL.AT
Veranstalter: Zimm FC Wolfurt

Masters, 28. Dezember 2013 bis 6. Jänner 2014
Masters-Vorrunde, Gruppe 4
Kaufmann Bausysteme FC Bizau – Admira Dornbirn 3:2
Tore: Adrian Svecak, Jan Dietrich, Marc Eggenberger bzw. Kristijan Kristo, Rene Loacker

Typico SV Lochau – Vollbad FC Götzis 3:2 n.V.
Tore: Burak Özgün (3) bzw. Esref Demircan, Alexander Radulovic

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – SPG Buch/Alberschwende 1b 2:0
Tore: Jan Dietrich, Klemens Metzler

Admira Dornbirn – typico SV Lochau 2:3
Tore: Marco Pichler, Leopold Arnus bzw. Burak Özgün, Eigentor, Felix Bereuter

Vollbad FC Götzis – SPG Buch/Alberschwende 1b 3:2
Tore: Esref Demircan (2), Arnes Macorovic bzw. Mathias Huber, Nicolas Kohler

Typico SV Lochau – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 0:4
Tore: Adrian Svecak, Murat Bekar, Jan Dietrich, Rene Fink

Admira Dornbirn – Vollbad FC Götzis 3:1
Tore: Leopold Arnus (2), Andre Klug bzw. Esref Demircan

SPG Buch/Alberschwende 1b – typico SV Lochau 3:5
Tore: Jonas Gamper, Nicolas Kohler, Andre Eiler bzw. Ricardo Jacobi (2), Burak Özgün, Manuel Sandrisser, Sebastian Mathis

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – Vollbad FC Götzis 6:2
Tore: Jan Dietrich, Marc Eggenberger, Klemens Metzler, Rene Fink, Patrick Bilgeri Murat Bekar bzw. Esref Demircan (2)

SPG Buch/Alberschwende 1b – Admira Dornbirn 2:3
Tore: Andreas Metzler, Nicolas Kohler bzw. Leopold Arnus, Andre Klug, Kristijan Kristo

Tabelle
1. Kaufmann Bausysteme FC Bizau* 4 4 0 15:4 13
2. typico SV Lochau* 4 3 1 11:11 10
3. Admira Dornbirn* 4 2 2 10:9 7
4. Vollbad FC Götzis 4 1 3 8:14 4
5. SPG Buch/Alberschwende 1b 4 0 4 7:13 0

Masters-Vorrunde, Gruppe 5
FC Nenzing – Sparkasse FC BW Feldkirch 3:7
Tore: Sandro Decet, Oskar Eller, Lucas Alves Gomes bzw. Gabriel Beck (3), Christoph Duelli (2), Jonas Stieger, Emanuel Reiner

Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – Erne FC Schlins 3:4 n.V.
Tore: Nenad Krstic (2), Daniel Mathis bzw. Mathias Krainz (2), Mathias Burtscher, Mike Zech

FC Nenzing – KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau 1:0
Tor: Lucas Alves Gomes (Penalty)

Sparkasse FC BW Feldkirch – Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 3:2 n.V.
Tore: Salvatore Cifonelli, Jonas Stieger, Christoph Duelli bzw. Daniel Mathis, Lukas Engljähriger

Erne FC Schlins – KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau 1:3
Tore: Mike Zech bzw. Mustafa Kazar (2), Sanel Bacic

Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – FC Nenzing 2:3 n.V.
Tore: Daniel Mathis, Lukas Engljähriger bzw. Patrick Scherrer (2), Oskar Eller

Sparkasse FC BW Feldkirch – Erne FC Schlins 1:3
Tore: Lukas Schatzmann bzw. Mike Zech, Johannes Mock, Michael Monschein

KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau – Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 3:0
Tore: Mustafa Kazar, Eigentor, Gino Jovanovic

FC Nenzing – Erne FC Schlins 2:1
Tore: Sandro Decet, Lucas Alves Gomes bzw. Kevin Burtscher

Kfz Tech Hagspiel FC Hittisau – Sparkasse FC BW Feldkirch 3:2
Tore: Robin Muchitsch, Secattin Yigit, Mustafa Kazar (Freistoß) bzw. Jonas Stieger, Emanuel Reiner

Tabelle
1. FC Nenzing* 4 3 1 9:10 10
2. KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau* 4 3 1 9:4 9
3. Sparkasse FC BW Feldkirch* 4 2 2 13:11 8
4. Erne FC Schlins 4 2 2 9:9 6
5. Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 4 0 4 7:13 0

Masters-Vorrunde, Gruppe 6
AKA Hypo Vorarlberg U-18 – FC Intemann Lauterach 2:3
Tore: Philipp Gisinger, Fabian Hasberger bzw. Thomas Griesebner, Sem Kloser, Sebastian Beer

SK CHT Austria Meiningen – BayWaLamag FC Thüringen 2:1
Tore: Aldin Sulejmanagic, Murat Demirtas bzw. Benjamin Kasper
Besonderes Vorkommniss: Thüringen-Spieler Aaron Witwer vergibt Penalty (3.).

AKA Hypo Vorarlberg U-18 – FC Renault Malin Sulz 2:1 n.V.
Tore: Faruk Öztürk, Maximilian Moser bzw. Michael Moser

FC Intemann Lauterach – SK CHT Austria Meiningen 0:4
Tore: Murat Demirtas (2), Adrian Kessler, Mirza Cavkic

BayWaLamag FC Thüringen – FC Renault Malin Sulz 1:2 n.V.
Tore: Claudio Franzoi bzw.Michael Moser, Mustafa Kücük (Penalty)

SK CHT Austria Meiningen – AKA Hypo Vorarlberg U-18 2:1 n.V.
Tore: Adrian Kessler, Murat Demirtas bzw. Maximilian Moser

FC Intemann Lauterach – BayWaLamag FC Thüringen 4:2
Tore: Sem Kloser (2), Dominik Kirchmann, Sebastian Beer bzw. Aaron Witwer, Noah Witwer

FC Renault Malin Sulz – SK CHT Austria Meiningen 2:3 n.V.
Tore: Mario Lescher, Patrick Egle bzw. Murat Demirtas (2/Freistoß), Mirza Cavkic

AKA Hypo Vorarlberg U-18 – BayWaLamag FC Thüringen 1:2
Tore: Bojan Avramovic bzw. Noah Witwer, Alexander Macher

FC Renault Malin Sulz – FC Intemann Lauterach 2:4
Tore: Mario Lescher, Michael Moser bzw. Dominik Kirchmann (2), Thomas Griesebner, Philipp Gridling

Tabelle
1. SK CHT Austria Meiningen* 4 4 0 11:4 13
2. FC Intemann Lauterach* 4 3 1 11:10 10
3. BayWaLamag FC Thüringen*4 1 3 6:9 4
4. AKA Hypo Vorarlberg U-18 4 1 3 6:8 4
5. FC Renault Malin Sulz 4 1 3 7:10 3
*Aufsteiger ins Masters-Halbfinale

Masters-Vorrunde, Gruppe 7 (Montag, 30. Dezember, 18.30 Uhr): Forstner Speichertechnik FC Hard, FC Brauerei Egg, Hella Dornbirner SV, FC Schwarzach, Fliesen Heim FC Sulzberg

Masters-Vorrunde, Gruppe 8 (Montag, 30. Dezember, 20.45 Uhr): SW Bregenz, Simma Electronic FC Andelsbuch, Austria Lustenau Amateure, Simon Installationen FC Mäder, Alfi FC Lingenau

Halbfinaltermine
Gruppe 1 (Donnerstag, 2. Jänner 2014, 18.30 – 21.30 Uhr): Holzbau Sohm FC Alberschwende, FC RW Rankweil, Kaufmann Bausysteme FC Bizau, KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau, FC Intemann Lauterach, Dritter Gruppe 8

Gruppe 2 (Freitag, 3. Jänner 2014, 18.30 – 21.30 Uhr): Cashpoint SCR Altach Amateure, FC Mohren Dornbirn, Admira Dornbirn, FC Nenzing, Dritter Gruppe 7, Zweiter Gruppe 8

Gruppe 3 (Samstag, 4. Jänner 2014, 13.30 – 16.30 Uhr): SC Fußach, World-of-Jobs VfB Hohenems, World-of-Jobs VfB Hohenems 1b, SK CHT Austria Meiningen, Zweiter Gruppe 7, Erster Gruppe 8

Gruppe 4 (Sonntag, 5. Jänner 2014, 13.30 – 16.30 Uhr): blum FC Höchst, Zimm FC Wolfurt, typico SV Lochau, Sparkasse FC BW Feldkirch, BayWaLamag FC Thüringen, Erster Gruppe 7

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Aufwärmphase der Favoriten - alle Ergebnisse Gruppe 4 bis 6
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen