Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auftaktsieg von Doppler/Horst beim Hamburger Major

Die Österreicher Clemens Doppler/Alexander Horst sind am Mittwoch mit einem 2:1 (-17,14,10)-Sieg gegen die Letten Martins Plavins/Haralds Regza in das Hamburger Major-Turnier der Beach-Volleyballer gestartet. Die übrigen Partien von Österreichs Nummer-1-Duo gegen die italienischen Europameister Paolo Nicolai/Daniele Lupo und die Polen Michal Kadziola/Jakub Szalankiewicz finden am Donnerstag statt.


Coach Robert Nowotny bezeichnete den Sieg von Clemens Doppler/Alexander Horst gegenüber der APA als wichtig, um in das Turnier zu kommen. “Besonders das Service war verbessert”, sagte der Trainer auch, da es in der vergangenen Woche in Biel bei EM-Rang neun damit nicht so geklappt hatte. Wichtig sei auch gewesen, sich nach verlorenem Satz eins klar zurückgekämpft zu haben.

Alle anderen in Hamburg angetretenen österreichischen Paare sind am Dienstag in der Qualifikation dieses World-Tour-Turniers ausgeschieden. Viele haben sich diese Woche aber auch für das Heimturnier in Baden entschieden, wo diesmal ein Satellite des Europa-Verbandes (CEV) stattfindet. Das Turnier im Standbad beginnt am Donnerstag mit der Qualifikation und ist bis Sonntag angesetzt.

Von Österreichs Top-Teams sind Alexander Huber/Robin Seidl sowie Thomas Kunert/Christoph Dressler bzw. Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig dabei. Huber zeigte sich am Mittwoch bei einer Pressekonferenz voller Vorfreude. “Baden passt natürlich perfekt in den Kalender rein. Hier spielen gute Teams und wir lieben das Turnier einfach”, sagte der Kärntner. Kunert schätzt die eigenen Fans: “Das ist ein absolutes Heimturnier.”

Schützenhöfer/Plesiutschnig haben nach einem langen Trainingsblock zuletzt wieder zur Form gefunden. “Unser Ziel für Baden ist ganz klar eine Medaille zu holen”, erklärte Schützenhöfer folgerichtig. Weder in Hamburg noch in Baden treten Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel an, und zwar wegen einer kleinen Verletzung Schwaigers. Die Konzentration ist daher bereits ganz auf den Continental Cup in zwei Wochen in Stavanger ausgerichtet.

Der Österreichische Verband (ÖVV) hat am Mittwoch seine Teams für diesen kontinentalen Nebenschauplatz der Olympia-Qualifikation bekanntgegeben. Nominiert wurden Schwaiger/Hansel, Schützenhöfer/Plesiutschnig, Huber/Seidl und Kunert/Dressler. 16 Nationen werden in Norwegen im K.o.-System um je einen Quotenplatz für Rio spielen. Doppler/Horst sind bei diesem Teambewerb nicht spielberechtigt, sie sind schon für die Spiele qualifiziert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Auftaktsieg von Doppler/Horst beim Hamburger Major
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen