Aufholjagd kam zu spät: Austria verlor ersten Test

©gepa
Austria Lustenau unterlag im Freundschaftsspiel bei den Grasshoppers Zürich knapp

Die Lustenauer Austria hat nach dem Vorbereitungsstart am 7. Jänner nun auch das erste Testspiel absolviert. In Zürich traf man auf den Grasshopper Club, der sich am Ende knapp mit 3:2 durchsetzen konnte.

Trainer Alexander Kiene setzte zu Beginn größtenteils auf die Leistungsträger aus der ersten Meisterschaftshälfte. In den ersten 45 Minuten agierten beide Teams auf Augenhöhe. Die Gastgeber aus Zürich erzielten nach einer knappen halben Stunde durch Filipe Carvalho die Führung. Grün-Weiß blieb im ersten Durchgang leider ohne Torerfolg.

Die Austria startete motiviert in die zweite Hälfte, konnte aber eine gute Möglichkeiten gleich nach Wiederanpiff nicht nutzen. Die Grasshoppers hingegen zeigten in der Partie ihre Effizienz und erzielten nach einer Stunde das 2:0 durch Oscar Correira. Nach 70 Minuten dann die Vorentscheidung durch den stark aufspielenden Filipe Carvalho. Nach dem 3:0 gab es auch bei den Schweizern viele Wechsel, die den Spielfluss ein wenig bremste. Die Austria hingegen wurde in der letzten Viertelstunde noch einmal stärker und kam durch die Tore von Daniel Steinwender (84.) und Adriano Bertaccini (88.) auf 2:3 heran, doch der Ausgleichstreffer sollte nicht mehr gelingen.

Dennoch zeigte man sich bei der Austria nach dem Spiel zufrieden mit den gewonnen Erkenntnissen. Die Mannschaft wird in den kommenden Wochen weiter hart arbeiten, um bis zum Rückrundenstart optimal vorbereitet zu sein.

Aufstellung Austria
Schierl - Lageder, Maak, Marceta (45. Feyrer), Gmeiner (45. Berger) - Baiye, Grabher (45. Steinwender) - Anoff (45. Wallace), Jaby (75. Marte), Ranacher (45. Bertaccini) - Tabakovic (75. Vogel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Aufholjagd kam zu spät: Austria verlor ersten Test
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen