Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf Diebestour in Niederösterreich: Duo geschnappt

Für das Diebes-Duo klickten die Handschellen
Für das Diebes-Duo klickten die Handschellen ©DAPD (Sujet)
Gleich eine ganze Reihe von Eigentumsdelikten haben Kriminalisten zwei Verdächtigen aus Algerien zugeordnet, die am 16. Februar nach einem Taschendiebstahl in Melk gefasst wurden. Das Duo gab zu, in Österreich eine Diebestour geplant zu haben.

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Melk klickten im Zuge einer Fahndung von der Autobahnpolizei Altlengbach (Bezirk St. Pölten) für das Duo nach einem Taschendiebstahl die Handschellen.

Pläne für Diebestour

Wie die NÖ Landespolizeidirektion am Sonntag berichtete, gestanden die beiden Algerier (42 und 50) ihren Plan, in Österreich auf Diebestour zu gehen.

Die Beschuldigten waren am 12. Februar via Ibiza (Spanien) nach Wien-Schwechat geflogen und mieteten in der Folge einen Pkw mit slowakischem Kennzeichen. Die Route der beiden Verdächtigen führte entlang der Ost- und Westautobahn, wo sie Städte und Ortschaften mit größeren Einkaufsmärkten anfuhren.

So ging das Duo vor

Während der 50-Jährige im Wagen wartete, beging sein Komplize Taschendiebstähle und hob mit gestohlenen Bankomat- und Kreditkarten Bargeld an verschiedenen Bankomat-Standorten ab.

Der Aussendung der Polizei zufolge wurden dem Duo u.a. vier Taschendiebstähle, ein Dutzend zum Teil Geldbehebungen sowie Urkundenfälschung und Suchtmittelbesitz nachgewiesen. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete U-Haft an.

(apa/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Auf Diebestour in Niederösterreich: Duo geschnappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen