Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf dem Jerusalemweg

Grabeskirche in Jerusalem
Grabeskirche in Jerusalem
Eine außergewöhnliche Pilgerreise: Aus dem Herzen Europas zu Fuß nach Jerusalem!

4.500 km beträgt die Strecke von Arbing in Oberösterreich bis nach Jerusalem. Drei Männer machten sich am 24. Juni 2010 auf den Weg und gingen diese unglaubliche Strecke zu Fuß. Österreich, Ungarn, Serbien, Kosovo, Mazedonien, Griechenland, Türkei, Syrien, Jordanien und schließlich Israel/Palästina waren die Länder, die durchquert wurden. Johannes Aschauer, Otto Klär und David Zwilling – zwei Polizisten und ein ehemaliger Schirenn- läufer und Abfahrtsweltmeister, das war das ungleiche Trio auf diesem abenteuerlichen Weg.
Auf ihrer Reise folgten sie zu Fuß den Spuren der Kreuzzüge, wanderten auf den Wegen des Apostels Paulus und den historischen Pilgerpfaden in das Heilige Land. Gefährliche Situationen waren zu meistern, Ausdauer war ebenso gefragt wie Improvisationskunst und Durchhaltevermögen. Nach sechs Monaten trafen sie am Heiligen Abend in Bethlehem und schließlich am 26. Dezember in Jerusalem ein.

FILMVORTRAG

Die drei Jerusalempilger zeigen ihren live kommentierten 2-stündigen Filmvortrag im Rahmen einer Vortragsreihe in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Der Schnitt erfolgte durch eine ORF Mitarbeiterin aus 15.000 Fotos und 20 Stunden Filmmaterial. Präsentiert wird der bewusst meditativ gehaltene Filmvortrag auf einer Großbildleinwand in HD-Qualität.

Kein Eintritt: Freiwillige Spenden nach dem Vortrag!

Filmvortrag: Im Auer Dorfsaal
am 05. Sept. 2013 um 19.30 Uhr

Bücherei und Bildungswerk Au laden herzlich ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VOL.AT
  • Au
  • Auf dem Jerusalemweg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen