AA

Auf Bosniens Premieren-Tor soll nun erster Sieg folgen

1:2 gegen Argentinien ließ Zuversicht des WM-Debütanten wachsen.
1:2 gegen Argentinien ließ Zuversicht des WM-Debütanten wachsen. ©EPA
Die 1:2-Auftaktniederlage gegen Argentinien hat die Zuversicht im Lager von Bosnien-Herzegowina wachsen lassen. Mit einem Sieg am Sonntag (00.00 Uhr) in Cuiaba gegen Nigeria wollen die Bosnier in Gruppe F einen wichtigen Schritt Richtung Achtelfinale der Fußball-WM machen. Nigeria hat nach einem 0:0 gegen den Iran den ersten vollen Erfolg bei einer WM seit 1998 im Visier.
Nigeria - Bosnien-Herzegowina ab 0 Uhr

“Wenn wir so weiterspielen, werden wir bei dieser WM definitiv noch einiges erreichen. Wir haben jede Menge hoch talentierte Fußballer”, meinte Bosniens Spielmacher Zvjezdan Misimovic. Der 32-jährige China-Legionär forderte gegen die West-Afrikaner aber “mehr Entschlossenheit” als im Match gegen die Argentinier, die alles andere als außer Reichweite waren.

Bosniens Premierentor bei einer WM durch Vedad Ibisevic soll nun der erste Sieg folgen. “Unser Selbstvertrauen ist groß, jetzt wollen wir uns auch mit Punkten belohnen. Ich hoffe, dass jetzt alle Teammitglieder kapiert haben, dass wir gegen jeden Gegner mithalten können”, sagte Ibisevic.

Österreich-Legionär Anel Hadzic wird höchstwahrscheinlich neuerlich nicht in der Startelf von Teamchef Safet Susic stehen, gegen die Argentinier war der Mittelfeldspieler von Sturm Graz ohne Einsatzminute geblieben. Susic überlegt, ob er im Gegensatz zur eher konservativen 4-5-1-Formation im Auftaktmatch zu einem 4-4-2 wechselt, stürmen sollen Ibisevic und Edin Dzeko.

Der amtierende Afrika-Meister Nigeria hat mittlerweile acht WM-Spiele in Folge nicht gewonnen. Das 0:0 gegen die vehement verteidigenden Iraner hat im Lager der Nigerianer große Enttäuschung ausgelöst. Nun freut sich das Team von Trainer Stephen Keshi, dass mit den Bosniern ein wohl deutlich offensiver ausgerichteter Kontrahent wartet.

“Wir müssen ruhig bleiben und versuchen, im zweiten Match Tore zu erzielen”, erklärte Teamchef Keshi. So einfach lautet auch der Matchplan von Mittelfeldspieler John Obi Mikel: “Das erste Match war eine Enttäuschung. Jetzt wollen wir noch mehr Chancen herausspielen und kaltschnäuziger vor dem Tor sein.”

Im Tor möchte Kapitän Vincent Enyeama einmal mehr zu null spielen. “Er ist ein echter Winner-Typ”, sagte Keshi über seinen Goalie, der in der französischen Liga im Tor von Lille von August bis Dezember 1.062 Minuten ohne Gegentreffer geblieben war.

In der Heimat wächst unterdessen bereits die Unruhe. “Keshi sollte für die Spielweise verantwortlich gemacht werden. Seine Wechsel waren schwach”, schimpfte der frühere nigerianische Starkicker Jay Jay Okocha. . “Stephen Keshi ist der falsche Coach für die WM”, schrieb die Zeitung “Vanguard”.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM vienna
  • Auf Bosniens Premieren-Tor soll nun erster Sieg folgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen