AA

Auf beiden Seiten gekämpft

Der mutmaßlich letzte deutsch-französische Veteran beider Weltkriege ist tot: Wie am Freitag bekannt wurde, starb der Elsässer Charles Kuentz am Mittwoch in Colmar im Alter von 108 Jahren.

Kuentz hatte im Ersten Weltkrieg in der kaiserlichen deutschen Armee gedient und war nach Angaben der französischen Veteranenverbände einer der zwölf letzten französischen Überlebenden dieses Krieges. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er dann auf Seiten der Franzosen gegen die deutsche Wehrmacht. Einer seiner Söhne starb damals in deutscher Uniform.

Über seine ungewöhnliche Lebengeschichte, die im 19. Jahrhundert begann und erst im 21. Jahrhundert endete, hatte Kuentz in den vergangenen Jahren auf Deutsch, Französisch und Elsässisch berichtet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Auf beiden Seiten gekämpft
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.