AA

Auch Vorarlberger bei Kroatien-Festival infiziert!

Wer vom 17. bis 24. Juli am Festival teilgenommen hat, soll sich im Internet als Kontaktperson melden
Wer vom 17. bis 24. Juli am Festival teilgenommen hat, soll sich im Internet als Kontaktperson melden ©Unsplash
Wer vom 17. bis 24. Juli am Festival teilgenommen hat, soll sich im Internet als Kontaktperson melden.
Fälle in mehreren Bundesländern

Von 17. bis 24. Juli 2021 fand in Zrce, Kroatien, das Festival „Austria goes Zrce“ statt. Auch Vorarlberger nahmen an der Veranstaltung teil. Nachdem auch in Vorarlberg positive Testergebnisse (bisher zwei Fälle) infolge einer Rückreise aus Zrce vorliegen wenden sich die Gesundheitsbehörden mit dem dringenden Aufruf an alle Festivalteilnehmer aus Vorarlberg, sich als Kontaktperson zu melden.

Das ist im Internet auf der Seite www.vorarlberg.at/coronakontakt möglich.

An dem Festival haben rund 19.000 Personen aus Österreich teilgenommen. Alle Festivalteilnehmer werden dringend ersucht, sich im Internet als Kontaktperson zu melden – auch dann, wenn bisher keine Symptome aufgetreten sind. In weiterer Folge kann eine PCR-Testung vereinbart werden, erläutert der Leiter des Infektionsteams, Herbert Vith das Prozedere.

Daneben steht auch die Nummer +43 (0)5574/511-28007 zur Verfügung, um direkt mit dem Infektionsteam des Landes in Verbindung zu treten. Im Falle von auftretenden Symptomen sollen die Besucher umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 kontaktieren.

Appell zur Testung nach der Rückkehr aus dem Urlaub

Landesrätin Martina Rüscher erneuert ihre Aufforderung an alle Reiserückkehrenden, sich am ersten und am dritten Tag nach der Rückreise auf eine mögliche COVID-19-Infektion testen zu lassen. Nach einem Auslandsaufenthalt sollte der eigene Gesundheitszustand grundsätzlich aufmerksam beobachtet werden.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Auch Vorarlberger bei Kroatien-Festival infiziert!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen