AA

Auch der HC Hard scheidet im ÖHB-Cup-Halbfinale aus

©GEPA
Der HC Hard musste sich West Wien im Cup-Halbfinale nach Verlängerung mit 28:27 geschlagen geben.

Nach dem Ausscheiden von Bregenz Handball gegen die Fivers ging es im zweiten Halbfinale des ÖHB-Cup für den HC Hard auswärts bei West Wien um den Finaleinzug. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen dann jedoch die Wiener besser in die Partie und setzten sich etwas ab. Dies führte dazu, dass die Roten Teufel mit einem 13:10-Rückstand in die Pause gingen.

Hochspannung bis zum Schluss

Nach der Pause kämpften sich die Harder rasch wieder heran und kamen beim Stand von 14:14 wieder zum Ausgleich. In weiterer Folge entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, dass immer wieder hin und her wog. Dabei konnte sich lange kein Team mehr als einen Treffer absetzen. Kurz vor Schluss verwandelten die Wiener einen 1-Tore-Rückstand in einen 2-Tore-Vorsprung. Hard konterte aber umgehend und ging nach einem 3:0-Lauf zwei Minuten vor dem Ende selbst in Führung. Dies reichte jedoch nicht zum Sieg. Nach einer dramatischen Schlussphase ging es beim Stand von 24:24 in die Verlängerung.

Dort hatten die Hausherren aus Wien das bessere Ende für sich und schossen den HC Hard mit einem 28:27 aus dem ÖHB-Cup. Dieses geht somit ohne Vorarberger Beteiligung über die Bühne.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Auch der HC Hard scheidet im ÖHB-Cup-Halbfinale aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen