Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

AUA-Verkauf an Lufthansa perfekt

Der Aufsichtsrat der Staatsholding hat am Freitag Nachmittag wie erwartet die Unterschrift unter den Verkaufsvertrag ihrer AUA-Anteile in Höhe von 41,56 Prozent an die Lufthansa gesetzt. Bilder 

Die österreichische Staatsholding ÖIAG gibt grünes Licht für die von der deutschen Lufthansa beabsichtigte Übernahme der Austrian Airlines (AUA). Der Aufsichtsrat der Staatsholding hat am Freitag Nachmittag wie erwartet die Unterschrift unter den Verkaufsvertrag ihrer AUA-Anteile in Höhe von 41,56 Prozent an die Lufthansa gesetzt. Die Vertragsunterzeichnung sei soeben im Anschluss an die AR-Sitzung erfolgt, teilte die ÖIAG am Nachmittag mit.

Die AUA soll als eigene Marke mit Sitz in Österreich erhalten bleiben. Zudem solle sie die für den Standort immens wichtigen Langstreckenverbindungen aufrechterhalten, sieht das Lufthansa-Konzept vor. Die Synergien auf Ertrags- und Kostenseite durch die AUA-Integration in die Lufthansa-Gruppe werden mit jährlich rund 80 Mio. Euro eingeschätzt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • AUA-Verkauf an Lufthansa perfekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen