Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Au Pair Infos aus erster Hand

©kiwi
Bregenz. Im Bregenzer AHA (Tipps und Infos für junge Leute) konnte Referentin Stefanie Natter, die selbst Au Pair- Erfahrungen vorweisen kann, interessierte Jugendliche über die Vorraussetzungen und Rahmenbedingungen dieser Beschäftigungsmöglichkeit informieren. Bilderserie

Au Pair bezeichnet Jugendliche, die gegen Verpflegung, Unterkunft und Taschengeld bei einer Gastfamilie im In- oder Ausland tätig sind, um im Gegenzug Sprache und Kultur des Gastlandes bzw. der Gastregion kennenzulernen.
Au Pair in America ist dabei ein Klassiker: Ausgewählte Gastfamilien, Kinderbeaufsichtigung, lokale Betreuer, und Angebote in fast allen US-Staaten bieten sich für die Interessenten an. Daneben ermöglicht das Programm den Besuch frei wählbarer Weiterbildungskurse. Die Gasteltern zahlen einen großen Teil des Studiengeldes sowie ein wöchentliches Taschengeld und gewähren zwei Wochen bezahlten Urlaub.
Da kann man das amerikanische Leben hautnah entdecken, neue Freundschaften schließen und sich weiterbilden. Man erweitert seinen kulturellen Horizont und macht unbezahlbare Erfahrungen. Im Unterschied zu anderen Auslandsaufenthalten fallen kaum nennenswerte Kosten an. Es gibt zahlreiche Organisationen, die solche Aufenthalte anbieten.

kiwi

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Au Pair Infos aus erster Hand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen