AA

Atomstreit: Sondersitzung wird fortgesetzt

Der Gouverneursrat der Atomenergieorganisation wird voraussichtlich am Samstag entscheiden, ob er im Atomstreit mit dem Iran den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen einschaltet.

Die Fortsetzung der am Donnerstag begonnenen Dringlichkeitssitzung ist für 10.00 Uhr angesetzt.

Es wird davon ausgegangen, dass der Rat über eine Resolution abstimmen wird, die vom EU-Vermittlertrio Deutschland, Frankreich und Großbritannien (EU-3) eingebracht worden ist und die eine Einschaltung des höchsten UNO-Gremiums vorsieht. Eine Mehrheit in dem 35 Staaten umfassenden Gouverneursrat gilt als sicher.

Die EU-3, die USA, Russland und China hatten sich bereits im Vorfeld der IAEO-Sondersitzung darauf geeinigt, den Sicherheitsrat mit den iranischen Plänen zur Wiederaufnahme der Uran-Anreicherung zu befassen.

Der Iran warnte indessen erneut davor, im Atomstreit den UNO- Sicherheitsrat einzuschalten. In diesem Fall sei der russische Vorschlag tot, erklärte der iranische Delegationsleiter Javad Vaidi. Moskau hat zur Lösung des Atomstreits vorgeschlagen, für den Iran die Anreicherung von Uran zu übernehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Atomstreit: Sondersitzung wird fortgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen