Atomstreit: Iran antwortet am 22.8.

Der Iran will am 22. August eine Antwort auf den Vorschlag der internationalen Gemeinschaft zur Beilegung des Streits um das Atomprogramm des Landes vorlegen.

Das sagte der iranische Chefunterhändler bei den Atomverhandlungen, Ali Larijani, am Donnerstag in Teheran. Jeder Schritt, der dem Iran das legitime Recht auf die zivile Nutzung der Atomtechnologie abspreche, werde sein Land dazu zwingen, seine Politik zu ändern, zitierte ihn die iranische Nachrichtenagentur ISNA weiter.

Am 22. August endet der iranische Sommermonat Mordad. Die USA hatten eine Antwort Teherans bis 12. Juli gefordert.

Der Westen verdächtig den Iran, nach der Atombombe zu streben. Das Angebot der fünf ständigen Mitglieder des UNO-Sicherheitsrats und Deutschlands sieht wirtschaftliche Anreize vor, es wird aber auch mit Sanktionen gedroht. EU-Chefdiplomat Javier Solana hatte den Kompromissvorschlag Anfang Juni unterbreitet. Seitdem wartet die internationale Gemeinschaft auf eine Antwort. Die fünf Vetomächte und Deutschland hatten daher am Mittwoch vergangener Woche erneut den Weltsicherheitsrat eingeschaltet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Atomstreit: Iran antwortet am 22.8.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen