"Asylwerber und Flüchtlinge müssen sich an Spielregeln halten"

Bregenz - Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler hat gestern (Montag) in einem persönlichen Gespräch mit Sicherheitsdirektor Hans-Peter Ludescher und Landespolizeikommandant Siegbert Denz die aktuelle Situation im Zusammenhang mit tschetschenischen Flüchtlingen in Vorarlberg eingehend erörtert.

“Hierbei wurde festgestellt, dass es viele Tschetschenen in Vorarlberg gibt, welche sich sehr gut integrieren, jedoch auch einige, die kriminelle Handlungen begehen bzw. in der Drogenszene tätig sind”, so Landesrat Schwärzler.

Der Sicherheitslandesrat hat daher die Sicherheitsdirektion sowie das Landespolizeikommando für Vorarlberg angewiesen, im sicherheitsbehördlichen und polizeilichen Bereich alles daran zu setzen, die Situation genau im Auge zu behalten und kriminelle Handlungen – wie Gewalt- und Drogendelikte – mit aller Konsequenz zu ahnden. “Ein schnelles Handeln gegenüber denjenigen, die sich nicht an unsere Gesetze halten, ist zum Schutz der heimischen Bevölkerung und der hier lebenden Zuwanderer notwendig”, betont Landesrat Erich Schwärzler.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Asylwerber und Flüchtlinge müssen sich an Spielregeln halten"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen