Asylbewerber fiel bei Protestaktion in Brüssel von Baukran

©flickr.com
Ein Asylbewerber ist nach einer spektakulären Besetzungsaktion in Brüssel von einem Baukran gefallen. Der Mann stürzte nach belgischen Medienberichten in der Nacht auf Donnerstag in die Tiefe, als er versuchte, von dem Kran herabzusteigen.

. Den Angaben zufolge wurde er schwer verletzt, der Mann befindet sich aber außer Lebensgefahr.
Nach Angaben der Polizei handelt es sich nicht um einen Selbstmordversuch, sondern um einen Unfall. Der Asylbewerber sei nach sechsstündigen Verhandlungen mit den Behörden zum Aufgeben überredet worden, aber beim Versuch herunterzusteigen, zehn Meter in die Tiefe gestürzt, als er über ein Kabel stolperte.

Seit Beginn dieser Woche haben mehr als 40 hungerstreikende Ausländer ohne gültige Papiere in einer spektakulären Aktion mehrere Baukräne in Brüssel besetzt, um auf diese Art und Weise Arbeits- und Aufenthaltsberechtigungen zu erwirken. Eine der besetzten Baustellen war auch vor dem Anspach Center, wohin das von den Casinos Austria betriebene “Grand Casino Brussels” übersiedeln soll. Die Aktion vor dem neuen Casino wurde von den Besetzern ohne Zwischenfälle am Dienstagabend abgebrochen. Derzeit halten noch mindestens acht Ausländer ohne gültige Papiere Baukräne im EU-Viertel und ein Gerüst vor einer Kirche im Zentrum Brüssels besetzt, meldeten belgische Medien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Asylbewerber fiel bei Protestaktion in Brüssel von Baukran
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen