Asyl für Erdogan-Gegner und Maschinensteuer: Bundeskanzler Kern im Interview

Bundeskanzler Christian Kern ist aufgrund der Festspieleröffnung derzeit in Vorarlberg. Mit VOL.AT sprach er über die Steuerautonomie für die Länder, die diskutierte Maschinensteuer, das Zugehen auf die FPÖ-Forderungen und ob man türkischen Putschisten Asyl aufnehmen würde.

Anlässlich der morgigen Festspieleröffnung weilt der neue Bundeskanzler Christian Kern im Ländle. Im Gespräch mit VOL.AT kann er sich eine vollkommene Steuerautonomie für die Länder nicht vorstellen. Von der verstärkten Förderung von Start-ups erhofft er sich neue Dynamik, nicht zuletzt auf dem Arbeitsmarkt. Mit welchen Argumenten er die Maschinensteuer verteidigt, von der er keine Abwanderung von Industrie erwartet und ob man die Bahn auch in Vorarlberg verstärkt ausbauen sollte, erfahrt man im Video.

Kern sucht Gespräch nach Demonstrationen von Türken

Dort stellt er auch klar, wie er nach dem Terror von Nizza und dem Putschversuch in der Türkei reagieren will – und ob es ein Zugehen auf die Forderungen aus der Opposition geben wird. Auch ein Thema: Würde es aufgrund der drohenden Todesstrafe in Österreich politisches Asyl für türkische Putschisten geben?

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Asyl für Erdogan-Gegner und Maschinensteuer: Bundeskanzler Kern im Interview
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen