Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ärzte verschärfen Streik

Die Ärzte an den deutschen Universitäts-Kliniken haben am Montag ihre Streik-Aktionen verschärft. Erstmals wollen sie nun für eine gesamte Woche die Arbeit niederlegen.

Allein in Nordrhein-Westfalen sind rund 1.800 Ärzte in sechs Kliniken im Ausstand, teilte die Ärztegewerkschaft Marburger Bund mit. Ausgenommen von dem Streik seien Intensivstationen, Kinder-Kliniken, Notaufnahmen, Kreißsäle und Dialyse-Stationen.

Der Arbeitskampf der etwa 22.000 Ärzte an den insgesamt 25 Universitätskliniken und 14 Landeskrankenhäusern dauert schon acht Wochen. Sie fordern höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen.

Vergangene Woche war eine neuerliche Verhandlungsrunde der Ärzte und der Tarifgemeinschaft der deutschen Bundesländer gescheitert. Die Mediziner wiesen ein Angebot für höhere Gehälter als unzureichend zurück.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ärzte verschärfen Streik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen