Artenne Nenzing: Eines der EU-Leader-Projekte

Insgesamt drei EU-Leader-Projekte werden derzeit in Nenzing gefördert. Eines davon ist die “Artenne Nenzing”. Das Wirtschaftsgebäude des ehemaligen Bauernhauses Kirchgasse 6 wird seit 1994 für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Am Anfang standen Workshops mit Künstlern und Kindern sowie Ausstellungen im Mittelpunkt. Einschneidend für das Konzept der “Artenne” war die Ausstellung “Strick, Badeanzub, Besamungsset – Nachruf auf die kleinbäuderliche Kultur” vor mehr als fünf Jahren. Daraus ergab sich eine genauere inhaltliche Festlegung: Vor dem Hintergrund regionaler Geschichte – vor allem die der bäuerlichen Kultur – wird versucht, aktuelle Entwicklungen zu reflektieren. Die offizielle Eröffnung des im vergangenen Jahr umgebauten Gebäudes findet am 8. April, um 19 Uhr statt. Das Vorarlberger Architektur-Institut zeigt dabei eine Ausstellung “Der nicht mehr gebrauchte Stall”, geleichzeitig wird unter dem Titel “Die Zeugen der Einsamkeit und deren Kinder” zu einem Podiumsgespräch geladen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nenzing
  • Artenne Nenzing: Eines der EU-Leader-Projekte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen