AA

Artenne Nenzing - Bäuerliche Küche

©Schlatter - Artenne Nenzing
Kulinarisches aus der bäuerlichen Küche

Kulinarisches aus der bäuerlichen Küche

Ein Streiflicht in die Welt der kleinbäuerlichen Küche vermittelte Pauline Burtscher in ihrem neu ausgebauten Seminarraum im ehemaligen Stall ihres Bergbauernhofes am Ludescher Berg.
Kartoffelsuppe, selbstgebackenes Brot, frische Butter, Kartoffelnudeln mit Zimt und Apfelmus und gebackenen Mäusen zum Nachtisch ließen Kindheitserinnerungen wach werden. Pauline erzählte über die Küche ihrer Mutter und wie es früher beim Kochen und Essen zu und her ging. Da darf auch selbst gemachtes Fett und Butterschmalz dosiert eingesetzt nicht fehlen . Zum Abschluss gab es das Gedicht “Die teure Milch” aus dem Gamperdonatal, gelesen von Helmut Schlatter. In diesem wird die ausgezeichnete Qualität der Alpmilch gelobt und damit der hohe Preis begründet. Es heißt “(…) Mit Recht sind stolz die Küh´/ in London´s Riesenstadt, / Weil teure Milch sie spenden / An Volk und Magistrat. / Doch unsere Milch, o Fremdling, / Bezahlst du teurer noch / Drum tragen unser Kuhhaupt, / Mit Recht wir stolz und hoch.” (aus: Prof. Anton Ender, Raphael, 1898)
Am Tag der Veranstaltung verschütteten die Bauern in Europa ihre Milch, um gegen die niedrigen Milchpreise zu demonstrieren.

Lange Nacht er Museen
Samstag, 3. Oktober 2009
18-01 Uhr
Kinderprogramm: 18-20 Uhr (Schattenfiguren bauen)
Musik mit dem KLANGLABOR: 20-24 Uhr
Denise Kronabitter, Marco Sele und Arno Oehri (FL)
Schauriges um Schlag Mitternacht: Hertha Glück erzählt: 24 Uhr
Das Klanglabor agiert im Bereich der experimentellen Klangperformance. Für DIE Lange Nacht der Museen wird ein neues Klangkonzept zum Thema „Sommerfrische im Himmel“ entworfen und präsentiert.
Das Klanglabor hat unscharfe Ränder. Es ist wolkig und leicht, es ist kantig und hart, es ist atmosphärisch und dicht, es ist laut und grell, es ist poetisch und still, es ist schräg und verdreht, geradlinig und sanft.
Busverbindungen zu allen Museen Vorarlbergs und Liechtenstein ab Artenne Nenzing/Linie 4 (siehe ORF Booklet oder www. langenacht1.orf.at/) zwischen 18 und 01 Uhr.
www.artenne.at
Weitere Auskünfte
Helmut Schlatter
0664-7357 45 14
artenne@gmx.atNenzing

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nenzing
  • Artenne Nenzing - Bäuerliche Küche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen