AA

Arlbergstraße nach Felssturz wieder frei

©BilderBox
Warth, Stuben - Die Arlbergstraße (B197) ist in der Nacht auf Karsamstag auf Vorarlberger Seite durch einen Felssturz teilweise verschüttet worden.

Die Stelle war vorübergehend durch einspurig passierbar. Die Bregenzerwaldstraße (L200) wurde in den Nachtstunden in Warth durch eine Lawine verschüttet, konnte nach Räumung aber nach Mitternacht wieder geöffnet werden.

Auf die Straße über den Arlberg-Pass ist zwischen Stuben und der Alpe Rauz ein Felsrutsch von rund zwei Kubikmeter abgegangen. Nach Begutachtung durch den Landesgeologen Walter Bauer sowie Räumungs- und Sicherungsmaßnahmen wurden Samstagvormittag wieder beide Fahrspuren der B197 für den Verkehr freigegeben.

Freitagabend gegen 22.30 Uhr ist im Ortsgebiet von Warth kurz vor dem Hotel “Steffisalp” ein Schneebrett auf die L200 abgegangen. Sobald sicher war, dass niemand verschüttet worden ist, wurden die Schneemassen durch Mitarbeiter des Landesstraßenbauamtes von der Fahrbahn gefräst.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Arlbergstraße nach Felssturz wieder frei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen