ARD setzt Vorabendserie "Verbotene Liebe" ab

Aus nach bald 20 Jahren und 4.500 Folgen - Jörg Pilawas "Quizduell" soll nachfolgen.
Aus nach bald 20 Jahren und 4.500 Folgen - Jörg Pilawas "Quizduell" soll nachfolgen. ©youtube
Die ARD beendet nach bald 20 Jahren und mehr als 4.500 Folgen seinen Vorabend-Serienklassiker "Verbotene Liebe". Die Programmdirektion bestätigte am Freitag einen Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach die letzte Folge voraussichtlich Anfang 2015 ausgestrahlt werde.

Die Nachfolge auf dem werktäglichen Sendeplatz um 18 Uhr werde Jörg Pilawas “Quizduell” antreten. Die Soap, die zuletzt unter Quotenschwund litt, hatte bereits im Frühjahr für drei Wochen pausiert, als Pilawa mit seiner Show experimentierte, kehrte aber Anfang Juni ins Programm zurück.

“Richtiger Zeitpunkt aufzuhören”

ARD-Programmdirektor Volker Herres erklärte, irgendwann seien “alle Schattierungen des Verbotenen und Glamourösen” erzählt. “Dann gilt es, den richtigen Zeitpunkt zu finden aufzuhören. Und der ist unserer Meinung nach jetzt gekommen.”

Allerdings lässt sich die ARD für die Serie noch ein Hintertürchen offen, wie Frank Beckamm, Koordinator für den Bereich Vorabend erklärte. Wegen der Stärke der Marke und ihrer Bedeutung für ihre treuen Fans werde überlegt, ob zu einem späteren Zeitpunkt die Serie in anderer Form wieder angeboten werden könne.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • ARD setzt Vorabendserie "Verbotene Liebe" ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen